Wie die Deutsche Presse Agentur berichtet, wird Microsoft seinen MP3-Player Zune vorerst nicht in Deutschland veröffentlichen. Grund dafür ist, dass der deutsche Markt für MP3-Player angeblich sehr "schwierig" ist und zudem von Geräten dominiert wird, die weniger als 100 Euro kosten.

Verwirrenderweise sprachen die Verantwortlichen von Microsoft Deutschland aber davon, dass wenn man den Zune hierzulande veröffentlichen wollte, man auch Kooperation mit Download-Portalen wie beispielsweise Musicload.de eingehen würde. Ganz vom Tisch ist die Markteinführung damit anscheinend dann doch nicht.