Entwickler Zombie Studios schließt nach fast 21 Jahren, wie auf der offiziellen Webseite des Unternehmens bekannt gegeben wurde.

Zombie Studios - Studio hinter Spec Ops, Daylight und Blacklight: Retribution geschlossen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Zumindest an Blacklight: Retribution soll weitergearbeitet werden, um etwa neue Updates zu veröffentlichen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gegründet wurde Zombie Studios 1994 das, unter anderem an der 'Spec Ops'-Reihe, Blacklight: Retribution und zuletzt Daylight arbeitete.

"Es ist über 20 Jahre her, als alles begann. Zombie wurde in dem gleichen Jahr gegründet, in dem Forrest Gump herauskam, Sonys PlayStation veröffentlicht und Justin Bieber geboren wurden. Das sind ebenso vier Jahre, bevor Google gegründet und Half-Life veröffentlicht wurde", heißt es in einem Statement.

Seitdem habe man an mehr als dreißig Spielen gewerkelt, für jede bedeutende Konsole entwickelt und mit nahezu fast jedem Publisher zusammengearbeitet – darunter sogar ein wenig mit der US Army. Nun sei es an der Zeit, getrennte Wege zu gehen und die Tore zu schließen.

Zumindest die Rechte an Blacklight: Retribution liegen inzwischen an anderer Stelle: beim Studio Builder Box. Der Entwickler wurde von ehemaligen Zombie-Mitarbeitern gegründet, die bereits an Blacklight arbeiteten.

Wie es mit den Rechten zu den anderen Titeln aussieht, bleibt zum jetzigen Zeitpunkt unklar.