Youtube hat einige neue Funktionen eingebaut, die es unter anderem erlauben, Videos auch mit 60 FPS anzusehen. Gerade für Let's Plays ein entscheidender Faktor. Wer seine persönlichen Youtube-Stars unterstützen will, kann ihnen nun auch direkt über Youtube Geldbeträge spenden.

YouTube - Videos lassen sich nun auch mit 60 FPS ansehen, Geldspenden direkt über Youtube möglich

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Spiele wie Call of Duty: Ghosts, soll man nun endlich in 60 FPS betrachten können
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Youtube ist beständig dabei, die Plattform immer wieder zu verbessern, um das Nutzererlebnis zu steigern. Nun hat man einige neue Funktionen implementiert, die gerade für Spieler und solche von Interesse sein dürfte, die mit Let's Plays und Gameplay-Videos ihr Geld verdienen.

Man kann zwar Videos bereits in Full-HD-Auflösung betrachten, doch die Framrate hinkte bislang hinterher. So waren einige Let's Plays und Gameplay-Videos trotz der richtigen Auflösung noch immer verfälscht. Doch das gehört nun der Vergangenheit an. In den kommenden Monaten will Youtube die Möglichkeit einführen, Videos auch mit 48 und 60 Bildern pro Sekunde laufen zu lassen. Somit dürfte das leidige FPS-Problem nur noch von den Next-Gen-Konsolen abhängen. Beispielvideos kann man sich bereits jetzt auf Youtube ansehen.

Wer auf Twitch einen Stream beobachtet, hat die Möglichkeit, dem Streamer Geld zu spenden, um ihn zu unterstützen. Das soll es nun auch auf Youtube geben. Wenn ihr also euren Lieblings-Youtubern unter die Arme greifen wollt, dürft ihr ihnen nun direkt über Youtube Geld zukommen lassen. Wer einen Channel betreibt, und sich für den Beta-Test registrieren möchte, kann sich hier anmelden.

Weitere Neuerungen könnt ihr dem Creator's Blog von Youtube entnehmen.