Das Sommerloch ist dieses Jahr nicht nur eine reine Metapher, sondern tatsächlich existent - in Sibiren. Natürlich macht es auch keinen Halt vor Youtube, und so ist die Ausbeute an Clips für The Week in Youtube nicht ganz so prall wie die letzten Wochen, bietet aber dennoch genug Futter für alle 9Gag-Geschädigten. Von Star Wars über Star Trek bis hin zu den obligatorischen Honest Trailers und Everything Wrong withs.

Der größte Star-Trek-Fan überhaupt:

Ihr nennt euch einen großen Star-Trek-Fan? Ihr habt jeden Film und die kompletten Serien auf VHS, DVD und Blu-ray? Eure Tapete besteht nur aus Postern, eure Garderobe nur aus Uniformen und eure zweite Fremdsprache ist Klingonisch? Dann könnt ihr Anthony Sforza aus Long Island, New York in den USA wohl dennoch nicht das Wasser reichen. Denn Sforza hat in seinem Keller ein ganzes Sammelsurium an Star-Trek-Schätzen im Gesamtwerk von einer halben Millionen Dollar. Was in den 80ern mit Actionfiguren begann, wandelte sich in den feuchten Traum eines jeden Trekkies. Satte drei Jahre hat Sforza jede freie Minute damit verbracht, seinen Keller in sein Star Trek Basislager zu verwandeln. Und er ist noch lange nicht fertig mit seiner Sammlung.

Minecraft: Star Wars im Minecraft-Stil:

Ach Trekkies, was ist das schon? Ein wahrer Sci-Fi-Fan ist Star-Wars-Fan! So oder ähnlich dürften die ewigwährenden Streitgespräche zwischen Trekkies und Star-Wars-Fans verlaufen. Und dieser könnte ebenso klingen: "Was ist schon das reine Sammeln? Der wahre Fan will nicht bloß sammeln, er will erschaffen! Und das im Geiste seines Vorbildes." Und Paradise Decay macht genau das. Als Minecraft- und Star-Wars-Fan hat er es sich nicht nehmen lassen, ein Remake bzw. eine Parodie zu Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung, bei älteren Semestern auch als Krieg der Sterne bekannt, zu inszenieren. Bis auf Custom Textures hat Paradise Decay keinerlei Modifikationen verwendet, um seinen persönlichen Fantraum Wirklichkeit werden zu lassen. Das Endprodukt wird auch völlig kostenlos zu sehen sein, von einem Fan für Fans. Drei Jahre hat er bereits in das Projekt investiert, und ein weiteres Jahr wird es wohl noch dauern, ehe man sich seine Interpretation ansehen kann. Paradise Decay wies darauf hin, dass das finale Produkt keinen Sound haben wird. Aber das macht nichts, denn Minecraft Star Wars wird dieselbe Laufzeit wie Krieg der Sterne aufweisen und auch denselben Szenenaufbau. Wer also Ton braucht, muss ihn sich nur von George Lucas' Original aus dem Jahre 1977 holen. Lucasfilm hat ihm übrigens bereits ihren Segen erteilt.

Star Wars: Duell der Star Wars Fans:

Fanfights gibt es natürlich nicht nur unter Vertretern unterschiedlicher Reihen, sondern auch unter Fans einer Reihe. Und einen solchen Kampf zeigen Stephen Colbert und Jon Stewart, als sie von der Möglichkeit erfahren, Teil von Star Wars: Episode VII zu werden, und gleichzeitig auch noch eine gute Tat zu leisten. Disney, Lucasfilm und Bad Robot haben mit Star Wars: Force for Change eine Kampagne ins Leben gerufen, die Spendengelder für die UNICEF Innovation Labs zur Lösung globaler Probleme einsammeln soll.

Street Fighter II: Die Crazy Drunk Russian Edition:

Wer keine pseudo-coolen Fights zwischen gänzlich untrainierten TV-Kerlen sehen möchte, sondern beinharte Straßenkämpfer in Aktion erleben möchte, die sich zu keiner Sekunde schonen, um dem Gegner die Visage zu polieren, der darf sich dieses knallharte Video nicht entgehen lassen. Besoffene Russen sind nun mal die unbesiegten Weltmeister in Street Fighter 2: Crazy Drunk Russians Edition. Allerdings kämpfen hier zwei noch völlig unbekannte Bonuscharaktere gegeneinander - Vodkaman vs. Drunkenstein.

Family Guy: Peter Griffin gibt es wirklich!

Falls euch das obige Video schon zu verdammt nah an der Realität war, und ihr euch fragen musstet, ob da ein Videospiel zum Leben erweckt wurde, dann wird euch das folgende Video umhauen. Nein, das ist schon lange kein Cosplay mehr, das ist auch keine einfache Impersonifikation einer fiktiven Figur, das ist die Bestimmung. Dieser Kerl IST Peter Griffin, mehr als es Peter Griffin jemals sein könnte.

Futurama: Opening in 3D:

Wer statt Family Guy schon immer lieber Futurama gesehen hat, wird gleich Pippi in den Augen haben, denn jemand hat sich die Mühe gemacht, und das Opening von Futurama in 3D animiert. Zwar ist es nur ein 30-sekündiger Ausschnitt, aber so und nicht anders sollte ein eventueller Futurama-Animationsfilm aussehen. Habt ihr das gehört? 20th Century Fox? oder wer auch immer mittlerweile die Rechte besitzt.

Pokémon: Wenn es Team Rocket und die Pokémons wirklich gäbe:

Und was wäre eigentlich, wenn es die Pokémon nicht nur in Nintendos Gelddruckmaschinerie von einer Spielereihe gäbe, sondern tatsächlich auch in echt? Und was, wenn es auch Team Rocket in echt gäbe? Dann käme wohl sicherlich sowas bei raus...

Uncharted: Nathan Drakes No-Supercut:

Nein sagt ihr? Nein? Pokémon sind die Freunde von uns Menschen und keine Sklaven? Nein? Das ist ein gutes Stichwort, denn kein Videospiele-Charakter sagt wohl so oft und auf so eine dramatische Weise "Nein" wie Nathan Drake aus der Uncharted-Reihe.

Game of Thrones: George R. R. Martins fehlende Muse:

Nein denkt sich wahrscheinlich auch Erfolgsautor George R. R. Martin des Öfteren. Nämlich dann, wenn ihm die Muse fehlt, um an weiteren Kapiteln seiner Fantasy-Sage Das Lied von Feuer und Eis zu arbeiten. Wenn er sich nicht beeilt, wird der gute Martin noch bis in alle Zeiten schreiben.

Demon's Souls: Best Of Momente mit Videogamedunkey:

Ist man kein besonders versierter Spieler, kann auch das Beenden von From Softwares geistigem Vorgänger zu Dark Souls und geistigem Nachfolger der King's Field Spiele Demon's Souls in eine Aufgabe für die Ewigkeit ausarten. Aber diese Ewigkeit lässt sich prima mit einem Kompagnon wie Let's Player Videogamedunkey aushalten. Hier ein Best Of.

Dark Souls 2: Hello - Windows Movie Maker + Beatles-Song + Dark Souls 2 = so bad, it's good!

Das kommt dabei raus, wenn ein Beatles-Fan des Nachts Dark Souls 2 spielt, nicht weiterkommt, sich langweilt, zuviel Zeit hat und den Windows Movie Maker bedient. Nuff said.

Conan O'Brien: US-Kult-Comicfigur Archie Andrews stirbt:

Ihr hattet bei dem vorherigen Dark Souls 2 / Beatles-Mashup das Gefühl, dass ihr gleich ins Gras beisst? Nun, offensichtlicht musstet ihr das nicht, trotz des grauenvollen Zusammenspiels. Wer dafür definitiv ins Gras beißen muss, ist Archie Andrews, einer der langlebigsten Comicfiguren in den USA. Der Publisher kündigte an, dass Archie sein [Comic-]Leben lassen wird, als er einen schwulen Freund beschützt. Wie nobel von Archie. Doch Conan O'Brien hat da noch einige Möglichkeiten für Archies Ableben. Möglichkeiten wie eine Meth-Überdosis...

Mega Man: Breaking Bad Parodie:

Sterben muss auch der visionäre Dr. Thomas Light - an Mega-Krebs. Doch bevor er stirbt, will er nichts unversucht lassen. Mit einem Hilfsroboter macht er sich auf ins Roboter-Geschäft, rasiert sich den Kopf und bekommt es mit einem umso gefährlicheren Gegner zu tun - Dr. Wily. Kommt euch bekannt vor? Kann nicht sein, das ist Breaking Mega. *hust*

Super Mario Bros. 3: Son of a Glitch / 20 Glitches, die ihr sicher nicht kanntet:

Ein ebenso großer Klassiker wie Mega Man ist Super Mario Bros. 3. Und für den Fall der Fälle, dass ihr es nie so wirklich beachtet habt, hier sind 20 der zahlreichen Glitches im Spiel. Und einige davon könnt ihr zu eurem Vorteil nutzen.

DOOM: Was Besucher der QuakeCon 2014 zu DOOM zu sagen haben:

Falls ihr es noch nicht mitbekommen habt, das neueste DOOM wurde auf hauseigenen QuakeCon 2014 von id Software vorgestellt. Aber nur den anwesenden Besuchern. Und was die zu dem sagen, was man ihnen präsentiert hat, macht den Rest der [Spiele-]Welt neugierig ohne Ende. Shut up and take my Money!

Die Zukunft des Autofahrens:

Wer nicht mehr länger warten will und sich am liebsten in einen Wagen setzen und nach Dallas, Texas in den USA fahren möchte, um noch einen Blick auf DOOM werfen zu können, lasst es, erstens würdet ihr spätestens im Meer ertrinken, und zweitens hilft dabei dann selbst so ein fortschrittliches Menü wie das von Jaguar nichts.

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Epona / Daytona USA Mashup:

Links Pferd Epona ist sicherlich ein schnelles Pferd. Doch auch schnell genug, um es gegen Fahrzeuge mit mehr als Hundert soviel Stärke wie Epona aufzunehmen? Keine Ahnung, aber dafür wissen wir, dass dieses Tribute-Mashup-Video herrlich anzusehen und super-trashig ist.

DotA 2: A Game of Chess (Fanfilm):

Falls ihr es noch nicht mitbekommen habt, vom 18. bis 21. Juli findet in der KeyArena im Seattle Center in Seattle Valves DotA 2 Turnier The International statt. Das hart umkämpfte Turnier bietet immerhin mit über 10 Millionen Dollar den größten Preispool im eSport an. Und wer sich vor den nächsten Spielen richtig warmschauen will, sollte sich diesen fantastischten Fanfilm ansehen.

Planet der Affen: Revolution: Geniales Review von Onion:

Wer sich aber lieber einen waschechten Film anschauen möchte, wird am demnächst in den hiesigen Kinos startenden Planet der Affen: Revolution nicht vorbeikommen. Doch bevor man sich blind in einen Film begibt, sollte man sich im Vorfeld immer die Meinung eines versierten Kritikers einholen, schließlich will das geld gut angelegt sein, und niemand möchte in den x-ten Transformers reinrennen. Um es mit Onions Chefkritiker Peter K. Rosenthals Worten zu sagen: "Prequels, Sequels, Remakes...all i can say is, keep them coming, Cocksuckers."

Honest Trailers: Green Lantern:

Und in diesem Sinne folgt auch der Honest Trailer zur wahrscheinlich schlechtesten Comicverfilmung unter all den aktuelleren Comicverfilmungen - Green Lantern. Natürlich ist dieser Film besser als alle unsäglichen 80er-Cannon-Produktionen, aber selbst für einen modernen Big-Budget-Film ist die Story extrem vernachlässigt worden. Hier reichte es nicht, das Gehirn an der Kinokasse abzugeben, hier hätte man niemals eines haben sollen.

Everything Wrong with Fantastic Four:

Mindestens genauso schlecht wie Green Lantern war Bernd Eichingers Fantastic Four. Allein dass CinemaSins Everything Wrong with Beitrag eine Länge von 15 Minuten hat, sagt schon einiges aus. Dabei war der betreffende Film sogar recht kurz.

Everything Wrong with Harry Potter und der Orden des Phönix:

Den Charme der Harry Potter Reihe werden wohl nur Harry Potter Fans erklären können. betrachtet man die zur Buchreihe zugehörigen Filme aus nüchternen Cineasten-Augen heraus, so ergeben sie lediglich 16 Minuten an Fehlern.