Langsam wird es wieder richtig kalt draußen. Halloween rückt in greifbare Nähe und auch sonst gibt es keinen Grund, sich draußen einen abzufrieren. Also drinnen bleiben, Tee oder Kaffee machen und sich einen faulen Lenz - mit Clips in der aktuellen Week in Youtube.

YouTube - The Week in Youtube: Grausige GTA-Klone, Walking Friends, iPhone 6s Gay Rose

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 2/101/1
Wer würde nicht gern mal einem Zelda-Orchester lauschen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zeldaorchestra zu Besuch bei Stephen Colberts Late Show:

Stephen Colbert ist ein bekennender Geek. Und das bewies er mal wieder in seiner Late Show. Denn anlässlich des bald erscheinenden The Legend of Zelda: Tri Force Heroes lud er das Zeldaorchestra dazu ein, ein Medley zu spielen:

Fast noch besser war allerdings seine Houseband, die das Ganze mehr als genial anteaserten:

Dieser Kerl spielt jeden Grand Theft Auto-Klon im Apple App Store:

Eines, woran Mobile Gaming krankt, sind die ganzen billigen Plagiate von großen Titeln, die versuchen, mit übelsten Mechaniken und bugversuchtem Gameplay den ein oder anderen unschuldigen Spieler auf die dunkle Seite der Unter-Grabbeltisch-Software zu ziehen. Die Spiele sind teilweise auch so voller in-App-Käufe gepflastert, dass man meinen könnte, man muss selbst für verdammte Schritte zahlen. Oder für den Start der Software. "Das Spiel wurde erfolgreich installiert. Für den Start der Software bitte Start-Icon kaufen." Youtuber Jerma985 hat sich mal geopfert und alle GTA-Klone angespielt, die im Store lauern. Es ist der Horror!

Top 10-Fakten über den Game Boy, die ihr (wahrscheinlich) noch nicht kanntet:

Wusstet ihr, dass der Game Boy mit 60 FPS läuft? Dieses kleine Ding mit dem monochromen Display spielt seine Spiele mit 60 Bildern pro Sekunde ab! Und das anno 1990! Aber hat es euch damals interessiert? Nein. Eben. Und in diesem Clip sind noch neun weitere Fakten, die ihr (wahrscheinlich) noch nicht kanntet:

The Walking Dead - Friends Opening:

Die sechste Staffel zu The Walking Dead hat begonnen und alle werden sich fragen, wen es dieses Mal erwischen wird. Wie schön wäre es doch, wenn niemand sterben müsste. Wenn alle einfach nur Freunde sein könnten - so wie in diesem wunderbaren Opening mit Friends-Main Theme.

Die Rettet Matt Damon-Trilogie:

1998 wurde Matt Damon das erste Mal gerettet - vor den Nazis, in Steven Spielbergs Der Soldat James Ryan. 2014 wurde Damon wieder gerettet - von Matthew McConaughey in Christopher Nolans Interstellar. Da erwies er sich allerdings als Dick. Und nun wird die Rettet Matt Damon-Trilogie abgeschlossen - in Ridley Scotts Der Marsianer - Rettet Mark Watney. Aber wer weiß, es ist Hollywood. Es kann mehr als nur eine Trilogie werden.

Wie man Liebe findet:

Ein heikles Team, die Liebe. Schließlich gehören immer zwei dazu. Doch falls ihr eure Chancen steigern wollt, versucht es mit diesem Ratgeber:

Das Letzte Mal Epic Meal Time:

Seit fünf Jahren sorgen die Jungs von Epic Meal Time mit ihren Specklastigen "Speisen" respektive Herztod-Kalorien-Mammuts für mehr Beschäftigung bei Internisten. Da ist jedes Rezept buchstäblich bereits zwei Mal durchgekaut worden. Was nun? Nun endet die Reise. Ein letztes Mal, dann ist Schluß. Doch nach einem Schluck Jack Daniels steht fest: Nichts da! Jetzt wird erst einmal fünf Jahre Epic Meal Time gefeiert und dann wird ein ganzes Ferkel geröstet! Bacon pur!!

Box Wars - Die Schlacht der Pappmachés:

Ihr habt noch Kartons übrig? Von einem früheren Umzug vielleicht? Die nehmen euch nur den Platz weg und ihr wisst nicht, was ihr damit anstellen sollt? Wie wäre es denn mit Krieg? So wie die Leute in diesem Clip:

Niemand kennt Chris Pratt:

Alle Internetmedien, die mit Stars und Filmen zu tun haben und selbstverständlich auch alle Fans sagen, Chris Pratt ist der größte Star überhaupt - zumindest momentan. Und in Sachen Zahlen haben sie auch recht, denn seine Filme Guardians of the Galaxy und Jurassic World haben zusammen über 2 Milliarden Dollar eingenommen. Wahnsinn! Nur - keine Sau kennt ihn!

Did You Know Gaming: Asassin's Creed Syndicate:

Ubisofts Assassin's Creed Syndicate steht kurz vor der Veröffentlichung. Also höchste Zeit für eine Did You Know Gaming-Episode nur für diesen neuesten Ableger der Assassin's Creed-Reihe:

Coole Cosplays auf der Comic Con Russia:

Auch auf der Comic Con in Russland gab es eine Menge Cosplays zu sehen. Und was für welche! Die Besten seht ihr in diesem Clip:

iPhone 6s' Rose Gold ist nicht gay:

Apples iPhone 6s erscheint neben den üblichen Farbschemen auch in Rose Gold. Und das ist keine schwule Farbe, es ist sogar die unschwulste Farbe überhaupt, die Tim Cooks Design-Team entwerfen konnte.

Lois Lane spielt das Superman-Main Theme:

Ein wenig Musik gefällig? Hier spielt Sonya Belousova als Lois Lane das Main Theme von Superman. Das dürftet ihr recht schnell erkennen.

Doc und Marty treffen sich wieder:

Am 21. Oktober ist Back to the Future Day. Und extra für diesen Tag haben sich Christopher Lloyd und Michael J. Fox zu einem Essen verabredet, um über den Film und ihr Leben zu plaudern. Das Ganze wird es als Special im TV zu sehen geben. Und hier ist schon mal ein kurzer Sneak Peek:

Wie Birdman euch vorgaukelt, in einem Take gedreht worden zu sein:

Alejandro González Iñárritus Birdman - oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit wurde scheinbar in einem einzigen Take gedreht. Tatsächlich sind sogar mehrere Schnitte im Film enthalten, die von den Filmemachern klug versteckt wurden. Doch wer sich auskennt und aufmerksam ist, hat einige Anhaltspunkte, wo sich die Schnitt befinden. Wer es nicht weiß, der erhält nun Hilfe von den Film Theorists:

Ultron - The Office - Mashup:

Dass niemand eher auf diese Idee gekommen ist? Schließlich ist James Spader sowohl in The Avengers: Age of Ultron wie auch in The Office mit dabei. Und beide Mal als eloquenter Genosse unterwegs. Wie ähnlich sich beide Rollen tatsächlich sind, zeigt dieses Mashup aus The Avengers: Age of Ultron und The Office.

Grand Theft Auto 5 - A Thug's Night:

Dies ist mal das Beispiel für einen wirklich gelungenen Kurzfilm auf Basis des Rockstar Editors: Failure, der Kurzfilm von Youtuber JFiveT führt euch durch eine Nacht eines Gangsters

Ein kurzer Blick in Nintendos erstes Gebäude:

Nintendo existiert seit nunmehr über 100 Jahren. Da ist es verständlich, dass das einstige Hauptgebäude, das noch vor dem ersten Weltkrieg entstanden ist, keinen Platz für die unzähligen Mitarbeiter des heutigen Konzerns besitzt. Zwar ist das Gebäude eigentlich für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, dieser gewitzte Fan schlich sich dennoch über eine offene Hintertür hinein. Er wurde zwar ziemlich schnell entdeckt, aber die Dame zeigte sich freundlich und führte ihn sogar ein wenig herum.

Honest Game Trailers: Uncharted:

Mit Uncharted hat Naughty Dog eine Spielreihe kreiert, die es sogar schaffte, aus dem Schatten der allmächtigen Lara Croft zu treten. Was viele für eine Kopie der sexy Jägerin hielten, entpuppte sich als ziemlich charmante Action Adventure-Reihe. Und am Ende war es Tomb Raider, die sich wiederum an Uncharted orientierte. Welch Ironie.

Honest Trailer: Jurassic World:

Jurassic World ist der bislang erfolgreichste Film des Jahres. Das ist insofern überraschend, da er eigentlich ziemlich schlecht ist und dem Publikum etwas Altes als Gebrauchtes präsentiert und dennoch damit davonkam. Chris Pratt darf sich freuen, denn er konnte seinen Marktwert mit quasi nichts steigern und auch Regisseur Collin Trevorrow darf sich freuen, denn durch das ganze Geld kam niemand mehr darauf zu sprechen, wie schlecht der Film eigentlich war und dass der Erfolg so gar nichts mit seiner Inszenierung zu tun hat. Ehrlich, eigentlich unterscheidet ihn kaum was von Josh Trank. Aber seht selbst in Screen Junkies neuem Honest Trailer zu Jurassic World.

Everything Wrong with The Avengers: Age of Ultron:

Fast 20 Minuten!? Da ist aber eine Menge falsch mit Joss Whedons Fortsetzung zu Marvel's The Avengers. Wobei man sagen muss, dass hier im Grunde nicht viel falsch gemacht werden konnte, immerhin ging es im gesamten Film nur darum, massenweise Roboter zu verdreschen. Leider hat sich Whedon dabei dennoch übernommen und eine Story abgeliefert, die einen im Gegensatz zum ersten Film so überhaupt nicht fesseln will. Einfach, weil der Bösewicht in diesem Film zu keiner Zeit wie eine echte Bedrohung wirkte. Aber seht selbst: