Es ist wieder Sonntag. Und die Woche gab es einige interessante Dinge. Dinge, die ihr wahrscheinlich nicht über den Game Boy wusstet. Dinge, die ihr nciht über Nintendo wusstet. Dinge, die ihr nicht über David Lynch und Star Wars wusstet. Oh, und Pac-Man ist just 34 Jahre alt geworden.

13 Dinge über den Game Boy, die ihr noch nicht wusstet:

Ob ihr die kommenden Fakten über den Game Boy kanntet oder nicht, das sei einfach mal dahingestellt. 25 Jahre halt der eigentlich gar nicht mehr so jugendhafte Game Boy auf dem Kasten. Ob man ihn nicht endlich zum Game Man ernennen sollte? Wie dem auch sei, 25 Jahre bedeuten auch, dass es nicht wenige da draussen gibt, die den Game Boy gar nicht mehr selbst in den Händen gehalten haben und beim Anblick des Monochrome Displays keine Nostalgie sondern Ekel empfinden. Aber denkt dran, eure Väter haben diese Dinger geliebt. Und gleich wisst ihr auch, warum.

6 weitere Fakten über den Game Boy, die ihr noch nicht wusstet:

Wer noch immer nicht genug vom kleinen Gamer-Geschichtsunterricht hat, der darf sich auch dieses Video ansehen, das euch sechs weitere Fakten über den Game Boy näherbringt...und sogar eine Live-Vivisektion.

10 Fakten über Nintendo, die ihr noch nicht wusstet:

Okay, die meisten der hier genannten Fakten über das japanische Traditionsunternehmen wusstet ihr als eingefleischte Nintendo-Fans wahrscheinlich bereits. Doch man muss nicht einmal ein 13-jähriger 'Call of Duty'-Jünger mit Aggressionsproblemen sein, um nicht zu wissen, dass Kirbys heutiges Aussehen ursprünglich nur ein Platzhalter gewesen war. Welche weiteren Fakten ihr über Nintendo ebenfalls noch nicht gewusst (haben könntet) habt, seht ihr im folgenden Video.

Was man 1982 zu Namcos Arcade-Hit sagte:

Happy Birthday Pac-Man! Es ist der mittlerweile schon 34. Geburtstag der gelben Kugel, und sie ist kein Stückchen schlanker geworden. Während Pac-Man heute selbst Nichtspielern ein Begriff ist, wussten sich Journalisten anno 1982 teilweise einfach nicht zu helfen. Ihr wollt einen Beweis? Hier ein Blick zurück in die Berichterstattung von 82.

Wie lange dauert es, bis ihr das titelgebende Monster im Film seht?

Die meisten Godzilla-Fans waren doch enttäuscht darüber, dass es 1. so lange gedauert hat, bis sie Godzilla zu Gesicht bekamen, und 2. das Urzeitvieh nicht mal besonders viel Screentime erhielt, obwohl der Film ja Godzilla lautet. Hätte man den Film Humans taufen sollen? Oder Aaron Taylor-Johnsons Face Part 1? Aber haltet ein, ihr würdet euch wundern, wie lange es gedauert hat, bis man das Monster in den folgenden Filmen zu Gesicht bekam. Absoluter Rekord: Nach 81 Minuten!

Was wäre, wenn David Lynch Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter inszeniert hätte?

Kaum zu glauben, aber George Lucas bot die Regie von Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter auch David Lynch und David Cronenberg an, beide Regisseure bekannt für ihre surrealen Streifen. David Lynch hatte zu der Zeit mit seinen ersten beiden Filmen Eraserhead und Der Elefantenmensch auf sich aufmerksam gemacht, während David Cronenbergs frühe Horrorstreifen physischen und psychischen Horror kombinierten. Beide Regisseure lehnten das Angebot ab. Doch was wäre, wenn David Lynch angenommen hätte? Dann wäre wohl der surrealste 'Star Wars'-Streifen aller Zeiten entstanden.

Wolfenstein: The New Order: Hommage an das Original:

Weniger surreal und psychologisch geht es im neuesten Ableger der Wolfenstein-Reihe zu. Wolfenstein: The New Order ist im Gegensatz zum vorherigen Teil Wolfenstein erstaunlich gut geraten. Nicht nur wegen dem versteckten Level, das eine direkte Hommage an das Original Wolfenstein 3D aus dem Jahre 1992 darstellt.

Watch Dogs: Parkour-Action mit echten Darstellern:

Kommenden Dienstag am 27. Mai ist es soweit, dann erscheint Ubisofts heißerwartetes Watch Dogs. Und wer sich noch ein wenig anheizen lassen möchte, kann sich das folgende Video ansehen, das nichts anderes ist, als Watch Dogs in Echt.

X-Men: Zusammenfassung aller bisherigen Teile:

Apropos Live-Action, seit diesem Donnerstag, den 22. Mai läuft der neueste X-Men-Streifen X-Men: Zukunft ist Vergangenheit in den Kinos. Wer sich den Film noch anschauen will, aber vorerst eine kleine Auffrischung in Sachen Geschehnisse der letzten Dekade benötigt, sollte sich diese chronologische Zusammenfassung ansehen, die nicht etwa die Filme nach Erscheinungsjahr, sondern nach inhaltlicher Abfolge zusammenfasst.

Honest Trailers: X-Men-Trilogie:

Eine weitere Ausgabe von Honest Trailers darf natürlich auch nicht fehlen. Und passend zum Start hier also der Honest Trailer zur gesamten X-Men-Trilogie ohne die einzelnen Spin-offs und dem Reboot.

Everything Wrong with Wolverine: Weg des Kriegers:

Viele Hoffnungen setzten die Fans in den zweiten Spin-off mit Wolverine in der Hauptrolle. Die Enttäuschung über X-Men Origins: Wolverine war groß und die Versprechen von Regisseur James Mangold und Darsteller Hugh Jackman umso größer. Schließlich verfilmte man dieses Mal die vierteilige Miniserie Wolverine von Chris Claremont und Frank Miller aus dem Jahre 1982 - ein Heiligtum für Wolverine-Fans. Doch leider ging so einiges schief bei Wolverines Japantrip.

Everything Wrong with Snow White & the Huntsman:

Dass Hauptdarstellerin Kristen Stewart ihrem Wannabe-Vampir Robert Pattinson am Set mit Regisseur Rupert Sanders fremdging, war wohl nicht der einzige Fehler an Snow White & The Huntsman.

Was wäre, wenn Arielle keine Meerjungfrau sondern ein Hai gewesen wäre?

Tja, was wäre wohl, wenn dem so gewesen wäre? Da Haie ja dauernd am fressen sind, wäre der sehnlichste Wunsch einer solchen Arielle wohl der gewesen, alles, aber auch wirklich alles zu fressen.

I got this: Wenn man nicht weiß, worum es in einer Serie / in einem Film geht:

Wie? Ihr wisst nicht, was Arielle die Meerjungfrau ist und worum es darin geht? Es gibt noch viel mehr Serien und Filme, über die ihr nicht Bescheid wisst? Dann kann euch jetzt geholfen werden, Conan O 'Brien sei Dank.

37 Mc Donald's Produkte, die ihr innerhalb den USA, und mindestens 35 davon auch innerhalb Deutschlands nicht erhaltet:

Falls ihr jetzt vor lauter schauen Hunger bekommen habt, hier etwas gemeines. Denn diese 35 Produkte werdet ihr auch in deutschen Mc Donald's Filialen nicht erhalten. Wusstet ihr, dass man in Hong Kong Nudelsuppe beim Mc Donald's erhält? Oder Poutine in Kanada? Das ist Pommes mit Käsestückchen und Bratensoße, das Nationalgericht der Kanadier. Dafür ist Deutschland das einzige Land, das den Mc Rib regulär im Angebot hat. In den USA gibt es den Mc Rip immer nur für eine kurze Zeit als Angebot, weswegen ein regelrechter Kult um diesen Burger entstanden ist. In einer Simpsons-Folge wird der Mc Rib auch als Ribwich parodiert.