Update:

PewDiePie alias Felix Kjellberg hat seine Drohung in die Tat umgesetzt: Er hat seinen Account gelöscht. Allerdings nicht den mit über 50 Millionen Abonnenten, wie zunächst geglaubt wurde, sondern nur seinen anderen Account JackSepticeye2 mit "nur" um die sechs Millionen Abonnenten. Gerade weil Kjellberg über Twitter ankündigte, seinen Account zu löschen, sobald die 50-Millionen-Marke überschritten sei, dachten viele, er meine damit seinen wertvollen PewDiePie-Account, denn auch die Video-Botschaft dafür erfolgte über diesen.

Da hat er mal eben mit einer doch recht simplen wie stupiden Troll-Aktion wieder Millionen Klicks eingeheimst. Hut ab, Kjellberg.

Ursprüngliche Nachricht:

Der schwedische Youtuber "PewDiePie" hatte vor einigen Tagen angekündigt, dass er seinen Kanal löschen würde, wenn dieser 50 Millionen Abonnenten erreicht. Nun ist die Marke geknackt und alle warten auf die bevorstehende Abschaltung. Nun hat er sich dafür ein Ultimatum gesetzt.

YouTube - PewDiePie will seinen Kanal heute Abend löschen *UPDATE*

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuYouTube
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
PewDiePie (hier in der Mitte) will heute seinen YT-Kanal löschen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Twitter wird er den Kanal heute Abend gegen 18 Uhr in die ewigen Jagdgründe von YouTube schicken. Felix Kjellberg aka "PewDiePie" geht es dabei um die sterbenden Aufrufe auf seinem Kanal, an denen seiner Aussage YouTube eine große Mitschuld trägt. Denn abonnierte Kanäle werden den Usern angeblich nicht mehr angezeigt oder sie werden automatisch wieder aus dem Abo entfernt. Bei 50 Millionen Subscribern kommt er mittlerweile "nur" noch auf zwei Millionen Aufrufe pro Video. Laut eigener Aussage würde dies auf den Stand von vor etwa vier Jahren zurückgehen.

Ein Neustart für PewDiePie

Mit der Löschung und der folgenden Erstellung eines neuen Kanals, will er die Spreu vom Weizen trennen. So sollen die treuen Fans eine neue Plattform bekommen und die Zahlen erneut steigen. Ob ihm dies gelingt und ob er sein Versprechen einhält, werden wir wohl erst am heutigen Abend sehen.