Zunächst hatten einige vermutet, dass die Sperrung von Musikvideos ein Aprilscherz sein könnte. Inzwischen dürfte sich jedoch jeder davon überzeugt haben, dass auf YouTube derzeit keine Streams abgerufen werden können, die durch die GEMA vertreten werden. In naher Zukunft könnte sich daran jedoch wieder etwas ändern. Die GEMA hat heute bekannt gegeben, dass wieder Gespräche mit YouTube aufgenommen werden.

Der GEMA-Chef Harald Heker hofft, dass es in den nächsten Wochen zu einem Spitzengespräch mit den Verantwortlichen von YouTube kommen wird.