YouTube ist zumindest zu einem kleinen Stück interessanter für Let's Player geworden, die einen Livestream anbieten möchten, auch wenn Twitch weiterhin bevorzugt werden dürfte.

Das Unternehmen bietet ab sofort die Möglichkeit an, einen Livestream mit 60fps auf YouTube zu übertragen. Vorerst ist dies nur in HTML5-kompatiblen Browsern möglich, wobei die Wiederaufgabe automatisch auf 720p60 bzw. 1080p60 schaltet. Sollte die Anzeige von 60fps auf einem Gerät nicht möglich sein, so wird das Gezeigt in 30fps dargestellt.

YouTube plant für die nächsten Wochen weitere Feautures, um das Streamen attraktiver zu gestalten. Vor allem im Bereich Gaming bzw. eSport scheint die Plattform ein paar Schritte nach vorn machen zu wollen.

Erst im März berichteten wir über das Gerücht, dass YouTube rund 50 Mitarbeiter mit Erfahrung in dem Bereich eingestellt hat. Zuletzt wollte Google sogar Twitch erwerben, am Ende erhielt aber Amazon den Zuschlag für 970 Millionen US-Dollar.

Erst vor einigen Monaten führte YouTube die Videowiedergabe mit 60fps ein, wovon natürlich bislang besonders Spielevideos profitierten.