Es sieht im Moment ganz danach aus, als hätte die Yakuza-Reihe außerhalb Japans keine Zukunft mehr. Zumindest lassen das mehrere Aktionen von SEGA vermuten.

Yakuza - Keine Yakuza-Spiele mehr für den Westen?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 1/131/13
Verkaufsschlager waren die Yakuza-Spiele im Westen ohnehin weniger.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So nahm der Konzern fast alle westlichen Yakuza-Webseiten offline. Einzig das Yakuza-Forum sowie die Webseite zu Yakuza: Dead Souls sind derzeit noch online. Darüber hinaus wurde vor wenigen Tagen bekannt, dass die Lokalisierungs-Arbeiten an Yakuza 5 eingestellt wurden, um sich auf die Entwicklung von Yakuza: Ishin zu konzentrieren.

Parallel zu diesen Geschehnissen teilte SEGA mit, eine "geringe Zahl" an Mitarbeitern entlassen zu haben: "Während sich die Gaming-Industrie entwickelt, müssen sich Unternehmen anpassen und zurechtrücken, um konkurrenzfähig und erfolgreich in einem sich immer wechselnden Umfeld zu bleiben. Als Resultat davon musste sich Sega of America neu strukturieren und wird seinen Fokus auf eine effiziente Entwicklung neuer und großartiger Inhalte bei digitalen Plattformen legen und sich natürlich weiterhin auf die Schlüsselmarken konzentrieren."

Japanische Spieler dürfen sich neben Yakuza Ishin ebenso auf HD-Neuauflagen der ersten beiden Yakuza-Teile für Nintendos Wii U freuen. Für die westlichen Spieler befindet sich momentan nichts am Horizont.