Bei Yaiba, dem kürzlich in Japan angekündigten Spiel von Keiji Inafune, handelt es sich um einen Ableger der Ninja-Gaiden-Serie von Team Ninja. Im Vorfeld der Tokyo Game Show wurde Yaiba: Ninja Gaiden Z nun enthüllt.

Yaiba: Ninja Gaiden Z - Ninja trifft auf Zombies: Keiji Inafunes neues Spiel

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuYaiba: Ninja Gaiden Z
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 52/531/53
Yaiba spießt einen Zombie auf
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Hauptcharakter hört auf den Namen Yaiba und verfolgt den eigentlichen Held der Serie, Ryu Hayabuse. Wie dem ersten Trailer zu entnehmen ist, wurde Yaiba offenbar von ihm getötet und ist nun auf Rache auf. Einige seiner Körperteile scheinen dabei durch Maschinen ersetzt worden zu sein, darunter sein kompletter linker Arm. Was genau es allerdings mit den Zombies auf sich hat, wurde noch nicht verraten.

Die Kollaboration mit Team Ninja sei ein wahrgewordener Traum, so Inafune, denn er wollte schon immer ein Spiel mit Zombies und Ninjas erschaffen. Damit möchte er außerdem beweisen, dass die japanische Spieleindustrie noch nicht tot ist, wie er es vor einigen Jahren behauptet hat.

Die Entwicklung von Yaiba: Ninja Gaiden Z übernimmt neben Inafune und Team Ninja noch das kalifornische Studio Spark Unlimited (Lost Planet 3). Damit dürfte auch klar sein, dass es sich hierbei um das „3rd Person Action/Horror-Spiel“ auf Basis einer bekannten Konsolenmarke handelt, das in den Stellenausschreibungen von Spark erwähnt wurde.

Ein Veröffentlichungstermin und die genauen Plattformen wurden noch nicht genannt, der Titel soll aber für Konsolen erscheinen.

Den ersten Trailer seht ihr unter dieser Nachricht und zeigt bereits kurze Gameplay-Schnipsel. Der Grafikstil ist demnach ganz im Comic-Look gehalten.

Ein weiteres Video

Yaiba: Ninja Gaiden Z ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.