Das Original-Team hinter Dead Island 2 hat Insolvenz angemeldet, nachdem erst kürzlich ein Studio-Wechsel für das Spiel von Deep Silver verkündet wurde. Dabei handelt es sich aber nicht um Yager Development, sondern um Yager Productions, das speziell für die Entwicklung des Spiels gegründet wurde.

Somit soll die Insolvenz keine Auswirkungen auf die anderen Bereiche bzw. Projekte und Mitarbeiter des Unternehmens haben. Die Löhne der betroffenen Mitarbeiter sollen für Monate gesichert sein.

"Die Yager Productions GmbH war als Projektgesellschaft mit der Entwicklung des Deep-Silver-Titels 'Dead Island 2' beauftragt. Mit der vorzeitigen Beendigung des Vorhabens musste der Insolvenzantrag gestellt werden. Auf diese Weise können wir unsere Mitarbeiter bestmöglich schützen und die nötige Zeit gewinnen, Möglichkeiten zu sondieren und gegebenenfalls Umstrukturierungen einzuleiten", so Yager-Geschäftsführer Timo Ullmann.

Wie er betont, sind alle anderen Teile der Yager Group unabhängig und sollen nicht beeinflusst werden. Bekannt ist, dass Yager momentan an Dreadnought arbeitet.

Bilderstrecke starten
(69 Bilder)