Das fünfte Kapitel von Xenoblade Chronicles 3D.

Xenoblade Chronicles 3D: Auf dem Bein des Bionis

Das Kapitel startet beim Flüchtlingslager, in dem ihr das erste Mal auf Sharla gestoßen seid. Von dort aus müsst ihr nun abermals zur Maguel-Straße, die sich bei der Raguel-Brücke befindet, die ihr im vorigen Kapitel bereits überquert habt. Begebt euch also dorthin und zerlegt die dort befindlichen Mechons – lockt sie nach Möglichkeit einzeln oder in kleinen Gruppen an, um nicht mit der ganzen Meute auf einmal konfrontiert zu werden. Folgt nun dem Pfad bis zum Bask-Höhlenweg und weiter bis zur Wachturmkreuzung vor Kolonie 6. Die Kolonie wird bekanntlich von Mechon belagert, der direkte Weg hinein wäre also vermutlich Selbstmord – daher führt euch der Weg nun zum Aufzug gleich nebenan und vom unteren Stachelweg direkt durch die Abwasseröffnung in die Äthermine.

Äthermine: Weg zur Zentralgrube

Im Abwassertunnel findet ihr einen Händler, bei dem ihr, falls Bedarf besteht, erst einmal shoppen gehen könnt. Nutzt die Zeit zum Entspannen, denn drin in der Äthermine wird es recht anspruchsvoll. Begebt euch nun durch den zentralen Gang tief in die Höhle hinein und erkundet, falls ihr möchtet, die Nebengänge, die zu ein paar Ätherminen führen. Nicht bekämpfen solltet ihr allerdings das Monster bei der Quelle, das (noch) deutlich über eurem Level liegt. Kehrt hier lieber später zurück.

Xenoblade Chronicles 3D - Launch Trailer2 weitere Videos

In einer Zwischensequenz seht ihr Otharon im Kampf gegen einige Mechon – eilt ihm zu Hilfe und es folgt nach dem Kampf eine weitere Zwischensequenz. Nun geht es in der Minenbasis weiter. Geht in den Tunnel und hindurch bis zum Materiallager und weiter zum Zentralterminal. Der folgende Bereich ist ein wenig verzweigt, allerdings insgesamt noch recht überschaubar. Biegt zwei Mal nach rechts ab zur Testbohrungsgrube 4, von dort aus geht es nach links und ein Stockwerk höher. Ihr seht ein paar Schienen verlegt, die euch direkt zur Minenaufsicht führen. Seitlich findet ihr eine Treppe zu einem Schalter. Aktiviert ihn und begebt euch zurück zur Testbohrgrube 4 und durch die nun offene Tür. Ihr landet nun in der Zentralgrube, einem riesigen Areal mit mehreren Ebenen und Aufzügen.

Äthermine: Die Zentralgrube

Lasst euch von der Größe der Grube nicht abschrecken und lauft nach links zum ersten Aufzug, der euch ein Stockwert nach unten bringt. In der nächsten halben Stunde werden euch immer wieder kleinere Gruppen von Mechon angreifen, die ihr jedoch recht problemlos mit den bekannten Taktiken erledigen können solltet. Passt im nächsten Bereich auf die rotierenden Blätter des Bohrers auf, die euch in den Abgrund schieben, wenn ihr ihnen nicht ausweicht! Begebt euch über die Brücke in die Mitte des Bereiches und von dort aus über die Brücke auf der anderen Seite zum zweiten Aufzug, dem Personenlift 2. Fahrt nach unten und macht euch abermals auf den Weg zur gegenüberliegenden Seite, erneut über eine Brücke und an weiteren tödlichen Rotorblättern vorbei.

Springt hier auf den Kolben, der sich nach oben und unten schiebt, und lasst euch bis ganz nach oben transportieren. Von dort aus führt ein weiterer Kolben nach unten, den ihr als Aufzug missbrauchen müsst. Der Weg führt euch nun ein drittes Mal über Brücken und an den Rotorblättern vorbei bis schließlich zum Personenlift 3. Ihr habt es nun fast geschafft. Fahrt mit dem Aufzug hinunter und überquert den Abgrund, indem ihr euch von einem der Rotorblätter mitnehmen lasst. Springt aber unbedingt rechtzeitig auf der anderen Seite ab, sonst werdet ihr in die Tiefe gestoßen! Es folgen zwei Kämpfe gegen etwas mächtigere Gegner, anschließend führt der Weg direkt zum Ziel und damit zum nächsten Bosskampf, der das fünfte Kapitel abschließt.

Bosskampf: Xord

Dieser Bosskampf läuft im Wesentlichen genauso ab wie der letzte, ist allerdings einen Tacken schwerer. Erneut müsst ihr den Mechon mit Gesicht (Xord) durch eine Angriffskette umwerfen und in der Zeit, in der er verwundbar ist, alles auf ihn draufhauen, was ihr an Techniken übrig habt. Um die Gruppenleiste zu füllen, die ihr ja für Angriffsketten braucht, solltet ihr die kleineren Mechon erledigen, die Xord hin und wieder in den Kampf ruft. Passt zudem auf, eure Spezialtechnik möglichst nicht zu verschwenden, da ihr Schild oder den Ausweichzauber benötigt, um Xords Spezialangriffen zu entgehen. Kämpft so lange gegen Xord, bis eine Zwischensequenz den Kampf (vorerst) beendet.

Nun bekommt ihr wieder Kontrolle über Shulk und die Gruppe und müsst euch zum Transportaufzug begeben. Dort erscheint abermals Xord, allerdings stark geschwächt, und fordert euch heraus. Diese zweite Phase des Kampfes ist deutlich leichter als die erste, da ihr keine Verzauberung mehr braucht, um ihm schaden zu können, und ihn auch nicht umwerfen müsst. Macht Xord nun endgültig fertig.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: