Das erste Kapitel von Xenoblade Chronicles 3D.

Xenoblade Chronicles 3D: Prolog

Der Prolog dient im Wesentlichen der Erläuterung der verschiedenen Spielmechaniken und der Story. In diesen ersten Minuten habt ihr noch keinerlei spielerische Freiheiten und werdet vom Spiel selbst durch die Schlacht geführt. Ihr solltet jedoch schon hier mit voller Konzentration dabei sein, um das Kampfsystem in seinen Grobzügen zu verinnerlichen – später wird alles noch deutlich komplexer.

Der Mechon-Schrottplatz

Nach einer Dialogsequenz dürft ihr erstmals in die Haut von Shulk schlüpfen und euch an ersten kleineren Kämpfen versuchen. Wirklich schwer sind diese allerdings noch nicht. Erledigt den Krebs und den Wurm, um das Kraftfeld aufzulösen, und macht euch anschließend auf in Richtung der Zielmarkierung. Es lohnt sich, die herumkriechenden und –streifenden Gegner ebenfalls zu bekämpfen – einerseits, um Erfahrungspunkte (XP) für den Levelaufstieg zu sammeln, andererseits, um ein Gefühl für das Kampfsystem zu bekommen.

Xenoblade Chronicles 3D - Launch Trailer2 weitere Videos

Ankunft in Kolonie 9

Begebt euch vom Haupttor aus über die Brücke zum Zentralplatz und von dort aus über eine weitere Brücke zum Truppeneingang. Die Zielmarkierung zeigt euch stets den Weg und die Entfernung zum Ziel an – nutzt diese, falls ihr euch einmal nicht mehr zurechtfindet. Es folgt eine kurze Videosequenz. Biegt anschließend nach links ins Forschungslabor ein und schaut euch auch die nächsten folgenden Sequenzen an. Ihr werdet nun mit einer ersten Handlungsmission beauftragt, in der ihr Essen besorgen müsst. Der kleine Botengang ist schnell erledigt – folgt einfach der Zielmarkierung und geht danach zurück ins Forschungslabor. Es folgt eine Zwischensequenz, dann geht es zur Tephra-Höhle. Folgt hier abermals der Zielmarkierung bis zum Eingang der Höhle. Hier wird sich Fiora anschließen.

In der Tephra-Höhle

Die Tephra-Höhle wird von allerlei kleinen und ein paar größeren Gegnern beheimatet, die euch teilweise auch selbstständig angreifen – haltet euch von zu starken Raups, die deutlich über eurem Level liegen, also lieber fern. Generell ist die Höhle nicht sonderlich groß und verzweigt, sodass ihr euren Weg zum Ziel leicht finden können solltet. Lauft also den großen Korridor entlang und folgt dem Pfad bis zu den Ruinen von Mag Mell. Geht hinauf und rechts durch die Tür. Auf der anderen Seite warten einige Dechsen, die ihr mehr oder weniger problemlos umnieten können solltet. Danach geht es weiter nach links zum Tephra: Hintereingang und von dort aus fast direkt zum Kapitelende.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: