Fireaxis will die PC-Version von XCOM: Enemy Unknown mit einer Mod-Unterstützung abliefern. Darüber, sowie über das eigenständige PC-Interface, sprach Lead Designer Jake Solomon in einem Interview.

XCOM: Enemy Unknown - Fireaxis plant Mod-Unterstützung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 63/661/66
Screenshots zeigen bislang nur das Interface der Konsolenfassung
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Modder sollen auf jeden Fall ihre Hand ans Spiel legen können, so Solomon. Für den eigentlichen Release, der im Herbst dieses Jahres geplant ist, verspricht man zwar noch keine Unterstützung, da es sich aber um einen Unreal-Engine-Titel handelt, sollte es nicht allzu viele Schwierigkeiten bereiten.

Bisher haben wir auf Screenshots lediglich die Benutzeroberfläche der Konsolenversion gesehen, auf der viele Kommandos per Knopfdruck ausgelöst werden. Zwar werden manche Elemente, etwa innerhalb von Menüs, über die Plattformen hinweg geteilt, das Taktik-Interface soll aber ganz auf den PC zugeschnitten sein.

Während man auf dem PC mit der Maus also einzelne Objekte direkt anklicken kann, springt man auf den Konsolen mit dem Gamepad von einem Punkt zum nächsten.

Neben XCOM: Enemy Unknown befindet sich bei 2K Games auch ein Shooter mit dem Namen XCOM in Entwicklung. Dieser wird nach einer erneuten Verschiebung allerdings erst Anfang 2013 und somit nach dem Strategie-Titel erscheinen.

XCOM: Enemy Unknown ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.