Auf der Showübersicht der E3 sind einige interessante Einträge aufgetaucht. Dabei handelt es sich um vier verschiedene Entwicklerstudios, die allesamt etwas in der Kategorie Virtual Reality für Xbox One vorstellen. Steigt Microsoft jetzt auch in den VR-Zug ein und zeigt vielleicht eine eigene Lösung für die Konsole?

Xbox One - Zeigt Microsoft auf der E3 ein eigenes VR-Gerät?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 22/231/23
Bringt Microsoft eine eigene VR-Lösung auf den Markt?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei den vier Entwicklerstudios handelt es sich um Rebellion (Sniper Elite, Alien vs. Predator), Maximum Games (Farming Simulator, Sherlock Holmes: Crimes & Punishments), Readily Information Company und 3DRudder. Während die ersten beiden Teilnehmer wirklich Spielestudios sind, kümmern sich die anderen um Game Design und VR-Eingabegeräte.

Eigene VR-Lösung oder Implementierung der aktuellen Geräte?

Noch ist nicht klar, was genau Microsoft auf der E3 bezüglich Virtual Reality zeigen wird. Handelt es sich vielleicht um eine eigene Lösung, bei der die Herstellung eines Eingabegeräts von Nöten war? Oder implementieren sie einfach eine andere Lösung, wie die HTC Vive oder die Oculus Rift mit in die Nutzung der Xbox One.

Bislang sollten diese Informationen mit ein wenig Skepsis betrachtet werden. Wirkliche Fakten zum Thema VR und Microsoft werden wir erst erfahren, wenn die Pressekonferenz auf der E3 stattfindet.

Virtual Reality - Ein unerreichbarer Traum? Die bewegte Geschichte der Virtual-Reality-Headsets

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (20 Bilder)

Aktuellstes Video zu Xbox One

Xbox One - Trailer6 weitere Videos