Microsofts Ken Lobb verriet auf der San Diego Comic-Con, dass die Xbox One immer die letzten fünf Minuten eines Spiels aufnimmt. Das bedeutet also, dass permanent eine Aufzeichnung läuft und diese auf der Festplatte gespeichert wird.

Xbox One - Xbox One zeichnet die letzten fünf Minuten einer Spiel-Session auf

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 26/321/32
Die Aufnahme und das Teilen von Spielszenen stehen in der Next-Gen ganz oben auf der Feature-Liste.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Problem im Falle eines Online-Spieles wäre hier, dass man dies nicht einfach so mittendrin beenden kann bzw. möchte, während man beispielsweise gerade eine spektakuläre Szene aufgezeichnet hat. Was in diesem Fall also tun, damit diese eine Szene nicht wieder überschrieben wird? Stichwort Kinect.

Man wird der Konsole einfach mitteilen können ("Xbox, record that"), dass sie einen 30-sekündigen Clip abspeichern soll, der sich später dann editieren, teilen und kommentieren lässt.

Ein identisches Feature bietet ebenso die PlayStation 4, bei der Sony bislang zwar 15 Minuten für eine Aufzeichnung angegeben hat, jedoch Sony Europes Neil Brown erst in der letzten Woche meinte, dass es sich am Ende vielleicht doch nur auf 7 Minuten belaufen könnte. Inzwischen ruderte er wieder zurück, so dass offensichtlich die 15 Minuten aktuell sind.

Wer mehr aufnehmen möchte, wird auf der Xbox One ebenso wie bei der PlayStation 4 Spiele ins Internet streamen können. Vermutlich wird man diese Videos dann mit den entsprechenden Tools aufnehmen bzw. herunterladen können.