Wer neben Strategiespielen und Ego-Shootern auch gern mal ein Action-Adventure oder ein Spiel anderen Genres auf seinem Rechner daddeln will, kommt um den Kauf eines zusätzlichen Controllers kaum herum. Mit der Xbox One hat Microsoft zugleich den Nachfolger des wohl beliebtesten PC-Controllers auf den Markt gebracht. Da drängt sich unweigerlich die Frage auf: Lässt sich der Xbox-One-Controller ebenfalls an den PC anschließen?

Xbox One - E3 2017: Xbox One X Reveal Trailer7 weitere Videos

Ohne um den heißen Brei herumzureden: Ja, das ist möglich. Ganz so leicht wie beim Xbox-360-Controller macht es euch Microsoft allerdings nicht. Erledigte Windows die Installation der Treiber und nervigen Kleinkram dieser Art beim Vorgänger noch selbst, bleiben diese Aufgaben nun an euch hängen. Doch der Aufwand lohnt sich, denn einen besseren Controller als den von Microsofts aktueller Konsole werdet ihr so schnell kaum finden.

Inzwischen ist das Anschließen des Gamepads immerhin deutlich einfacher geworden, als es noch während der ersten Monate nach der Veröffentlichung der Xbox One der Fall war. Wer das handliche Eingabegerät bereits damals an den PC anschließen wollte, musste auf die kompetente, aber nicht gerade unkomplizierte Arbeit einiger findiger Bastler vertrauen.

Xbox One - Xbox One Controller am PC anschließen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 14/261/26
Es braucht nur wenige Klicks, um den Controller der Xbox One mit eurem PC zu verbinden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diese ertüfelten nämlich kurzerhand eine Möglichkeit, den Controller auch ohne offiziellen Treiber seitens Microsoft mit dem heimischen Rechner zu verbinden. Dafür schrieben sie ein eigenes Programm und veröffentlichten eine umfangreiche Anleitung auf YouTube. Dieses Gefrickel war kein einfacher Akt, doch der Erfolg gab fleißigen Tüftlern schlussendlich (meistens) recht: Nach umfassenden Einstellungen stand die Verbindung zum Gamepad in der Regel – gediegenen Spielabenden stand nichts mehr im Wege.

Offizielle Xbox-One-Controller-Treiber herunterladen

Mittlerweile hat sich Microsoft den Anfragen zahlreicher Nutzer erbarmt und im Juni 2014 offizielle Xbox-One-Controller-Treiber veröffentlicht. Diese könnt ihr direkt bei uns herunterladen. Achtet dabei jedoch unbedingt darauf, den richtigen Treiber für euer Betriebssystem auszuwählen, da es diesen in zweifacher Ausführung gibt: der x64- sowie der x86-Version. Welche für euch die richtige ist, könnt ihr schnell in Erfahrung bringen.

Als Windows-7-Nutzer müsst ihr lediglich die Systemsteuerung öffnen und anschließend den Geräte-Manager öffnen. Doppelklickt dort auf „Computer“, um zu sehen, welcher Prozessor in eurem PC werkelt. Unter Windows 8 führt der Weg ebenfalls zur Systemsteuerung, anschließend jedoch zum Punkt „System und Sicherheit“. Nach einem weiteren Klick auf „System“ werdet ihr schließlich fündig. Habt ihr diese Information schließlich in Erfahrung gebracht, müsst ihr nur noch den entsprechenden Treiber downloaden.

PC-Treiber für Xbox-One-Controller herunterladen (x64)

PC-Treiber für Xbox-One-Controller herunterladen (x86)

Xbox-One-Controller mit PC verbinden

Nach dem kleinen Download von weniger als drei Megabyte befindet sich eine krude benannte Dabei mit der Endung .mdi auf eurem Rechner. Klickt mit einem Doppelklick darauf und folgt den Installationsanweisungen, die sich nicht sonderlich von denen eines normalen Programms unterscheiden. Nach einer kurzen Wartezeit ist der Treiber auf eurem PC installiert und bereit für Action.

Nun seid ihr bestens gerüstet. Alles, was ihr jetzt noch tun müsst, ist euren Xbox-One-Controller über den Micro-USB-Anschluss mit eurem PC zu verbinden. Dieser wird automatisch nach passender Gerätesoftware suchen und diese selbstständig herunterladen. Sobald das geschehen und der Xbox-One-Controller endlich am PC genutzt werden kann, erscheint die Meldung „Das Gerät kann jetzt verwendet werden“. Auch euer Gamepad macht sich durch eine leichte Vibration sowie das Leuchten des Xbox-Zeichens bemerkbar. Jetzt steht eurem Spielspaß nichts mehr im Wege.

Automatische Treiberinstallation und kabelloser Anschluss des Controllers

Microsoft hat bereits angekündigt, den Controller-Treiber künftig in das direkte Windows-Update zu implementieren. Wann genau das jedoch passieren soll, ist bislang nicht bekannt. Vorher wird es allerdings sehr wahrscheinlich auch nicht möglich sein, euer Xbox-Gamepad kabellos am PC zu betreiben. Ein Micro-USB-Kabel bleibt also vorerst Pflicht.