Auf der E3 hat Microsoft zahlreiche Spiele vorgestellt. Laut den Fans fehlt aber das wirklich große Zugpferd, das exklusiv für die Xbox-One-Familie erscheint. In einem Interview versicherte Xbox-Chef Phil Spencer, dass es diese Spiele geben wird. Aber es dauert noch eine Weile, bis sie gezeigt werden.

Xbox One - Xbox-Chef reagiert auf enttäuschte Fans

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 24/261/26
Einige Fans waren von Microsoft auf der E3 enttäuscht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unsere First-Party-Titel sind ein wichtiger Teil unserer gesamten Gleichung“, so Spencer. „Ich weiß, dass die Leute sehen wollen, was wir dahingehend investieren. Wir investieren in neue Dinge und wir haben erst vor kurzem einige Dinge unter Dach und Fach gebracht. Es wäre von der PR-Seite sehr einfach einen Trailer auf den Bildschirm zu packen. Aber ich weiß, dass diese Spiele erst in zwei bis drei Jahren auf den Markt kommen. Also werde ich dies nicht tun. Aber ich verstehe auch, dass dies einigen Leuten mehr Vertrauen im Bezug auf die Zukunft der Xbox geben würde.“

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Kleine Spiele als Zugpferd

In diesem Jahr hat Microsoft wieder einen großen Teil der E3-Präsentation auf kleinere Spiele, wie Tacoma, The Last Night und The Artful Escape verwendet. Doch dies scheint den Fans nicht zu gefallen. Andere Präsentationen, bei denen der Fokus auf Triple-A-Spielen liegt, haben da deutlich besser in den Augen der Spieler abgeschlossen.