Phil Spencer, der Chef von Microsofts Xbox Division und Microsoft Studios antwortete mal wieder über Twitter auf einige Fragen der Fans. Dabei gab es Interessantes zu Perfect Dark und mehr.

Xbox One - Xbox-Chef Phil Spencer deutet auf Rückkehr von Perfect Dark

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 26/311/31
In Perfect Dark Zero hatte Agentin Joanna Dark ihren bislang letzten Auftritt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Microsofts Xbox Division- und Microsoft Studios-Chef Phil Spencer kommuniziert ja gerne mit Fans über Twitter. Dabei gibt er auch immer wieder mal interessante Antworten und Details zum Besten.

So antwortete er vor kurzem auf die Frage, ob es jemals ein Wiedersehen mit Joanna Dark geben wird, mit "Jemals ist eine lange Zeit. Ich denke, wir wollen Perfect Dark zu einem bestimmten Zeitpunkt erneut aufgreifen."

Ihren letzte Auftritt hatte Joanna Dark Ende 2005 in Perfect Dark Zero, einer der Launch-Titel für Microsofts Xbox 360. Allerdings wurde der Titel stark kritisiert, was wohl die Serie vorerst beerdigte, oder mit anderen Worten: Perfect Dark is going darker.

Kein Kommentar gab es allerdings auf die Fragen nach einem neuen Crackdown und dem angeblich bei Rare in Entwicklung befindlichen neuen Banjo Kazooie-Titel. Dafür verriet Spencer, dass es 2015 neue und großartige Neuigkeiten von und zu Corporate Vice President Kudo Tsunoda geben werde. Tsunoda war der Creative Director bei Microsofts Project Natal, das später als Kinect bekannt wurde. Man darf also gespannt sein, was er als Nächstes vorhat.