Wo sind sie denn hin, die Hater und Fanboys? Was hat sie verstummen lassen und uns diesen schönen Moment der Ruhe gegönnt? Diesen Moment der Stille, in welchem wir uns zurücklehnen können und dem frönen, was uns anfangs noch vereint hat: das Zocken. Erst heulen alle rum und streiten, welcher Brotkasten wohl am meisten Toast verstauen kann und jetzt läuft ihnen eine einsame Träne die Wange runter und sie wissen nicht, was sie mit ihrem Haufen Plastik anstellen sollen. Und einige wenige sitzen zu Hause und haben ein seliges, wissendes Grinsen im Gesicht.

Xbox One - E3 2017: Xbox One X Reveal Trailer7 weitere Videos

Xbox vs. PlayStation vs. PC

Einer von diesen Leuten bin ich. Nein, nicht die, die sich gegenseitig an die Gurgel gehen und bereit sind, ihrem besten Freund den Kopf einzuschlagen, nur weil ein anderes Logo seine Masturbationsvorlage ziert. Ich habe mich sowieso stets gefragt, was mit einem Menschen nicht stimmt, der sich mit dem Kauf eines Geräts vor anderen profiliert; welche Verknüpfung dort in frühester Kindheit falsch gelötet wurde und nun dazu führt, dass wir uns aus jeder Ecke anhören dürfen, wie viel „cooler“ er / sie / es doch ist und wie sehr wir bereit sein sollten seine / ihre Füße zu küssen.

Next-Gen-Hype - Warum ich mir die Xbox One sofort wieder kaufen würde

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 25/301/30
Ist dieser Haufen wirklich ein Grund, sich vor anderen zu profilieren?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ja, ja. Ich weiß es ja. Ich verstehe den Trieb, das Verlangen, anderen zu zeigen, dass man sehr wohl die Qualifikationen mitbringt, um in seiner Herde das Alpha-Tier zu werden. Jeder versucht besser zu sein als der andere und alle wollen immer ein Stück glücklicher sein als ihr Nachbar, Freund oder Kollege. Aber im Namen von allem was euch und mir heilig ist: mit einer Konsole und der trüben Einsicht, dass das eigene Gerät besser ist, als das andere? Ernsthaft?

Ich habe bei mir zu Hause eine Xbox One, Xbox 360, Playstation 3, einen High-End-PC uuuuuuuund: einen Commodore 64. Was bin ich jetzt? König der Einfallspinsel? Bischof von trauriger Gestalt? Alphatier unter den blöckenden Schafen? Na, danke. Ich verzichte. Dieses Spielchen ist mir um Längen zu dumm. Und wer nichts anderes in seinem Leben hat, als das bessere Spiel, die coolere Konsole und den höheren Gamerscore, der sollte schleunigst eine Kreissäge kaufen und lachend hinein rennen.

Doch wer denkt, der Kampf um das Treppchen der besten Plattform würde nur zwischen den beiden Konsolenriesen ausgefochten, der lässt einen wichtigen, lauten und schreienden Aspekt dieser Auseinandersetzung aus … Nein. Nicht die Wii-U-Zocker. Die sind glücklich, ob wir uns nun mit ihnen streiten oder nicht. … Wen ich meine, sind die PC-Jünger. Die, die bei jeder Diskussion aus der dunklen Ecke springen, Konsolenbesitzer beleidigen und sich selbst als Götter unter Bauern sehen.

Next-Gen-Hype - Warum ich mir die Xbox One sofort wieder kaufen würde

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 25/301/30
PC und Konsole im Spielgefühl zu vergleichen ist schwierig bis unmöglich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei verstehen viele scheinbar gar nicht den Unterschied den es macht, oft verkrampft und mit angeknacksten Handgelenk vor dem PC zu hocken und die Tastatur zu bearbeiten, bis die Tasten zu weichem Mus zerstampft wurden. Oder sich gemütlich auf die Couch zu fläzen (Ein paar Kissen im Rücken), den Controller in die Hand zu nehmen und ganz gechillt ein paar Runden zu spielen, während man ungezwungen den Abend ausklingen lässt. Es ist einfach ein völlig anderes Spielgefühl.

Auch ich habe zugeschlagen

Um das zu tun und weil ich mit meiner Xbox 360 durchaus zufrieden war, lockte es mich im letzten Jahr zum Mitternachtsverkauf der Xbox One. Als einer der ersten 25 Kunden gab es noch ein Handy hinterhergeschmissen, Forza 5 zum selber laden und einen Controller, damit man die Launch-Titel nicht alleine „genießen“ muss.

Und was hatte ich nun davon? Nicht die Qualität, beziehungsweise das Niveau, was ich mir gewünscht hätte, das gebe ich zu. Aber wussten wir das nicht vorher? Wer sich die neue Konsolengeneration – Xbox One oder PS4 – geholt hat und wirklich dachte, die Launch-Titel würden ihn vom Hocker hauen, ist entweder noch sehr jung, oder einmal zu oft gegen eine Wand gelaufen.

Next-Gen-Hype - Warum ich mir die Xbox One sofort wieder kaufen würde

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 25/301/30
Dead Rising 3 war wahrscheinlich der einzig brauchbare Launch-Titel. Da hatten wir in Deutschland aber herzlich wenig von.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als kleine Erinnerung: so war es noch nie. Schon damals hatte die Xbox mehr und bessere Spiele zum Verkaufsstart, schon damals hat Sony Gift und Galle gespuckt um seine Konkurrenz zu schlagen und schon damals war es völlig unnötig, denn letztendlich waren die Titel auf beiden Konsolen nicht der Bringer. Genau wie heute. Doch die Kunden vergessen schnell.

So vergessen sie auch gerne, wie Sony stets über die Konkurrenz herzieht, beleidigt, denunziert und am Ende dafür sorgt, dass alle Microsoft hassen und Sony lieben. Das sie danach fast all ihre Versprechen brechen, ihre Konsole keinen Tag überlebt und die gleichen Fehler wie eh und je gemacht wurden, ist aber natürlich abermals schnell in Vergessenheit geraten. Wichtig ist, dass die eigene Firma, die von der man Fan ist, die andere fertig macht. Selbst wenn Firmen wie Microsoft eigentlich gar keine Hilfe brauchen, um ihren Ruf zu schädigen.

Der Rest ist, wie man so schön sagt, Wurst. Man lässt sich verarschen, betrügen und manchmal sogar offensichtlich und ungeniert für dumm verkaufen. Alles egal. Sofern Firma 'XY' besser dasteht als Firma 'AB'. Damit man durch die Gegend rennen kann und jedem mit stolz geschwellter Brust erzählt: ich habe eine Sieger-Konsole zu Hause! … Na, herzlichen Glückwunsch.

Holt Mistgabeln und Fackeln: Wir haben einen Schuldigen!

Und was haben diese Leute nun davon? Einen Haufen Plastik, für den es kaum Spiele gibt. Eine Stromrechnung, die rasant in die Höhe gestiegen ist. Lange Gesichter und enttäuschte Minen wohin man nur blickt. Das Gemotze ist groß, der Feind wird gesucht.

Next-Gen-Hype - Warum ich mir die Xbox One sofort wieder kaufen würde

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 25/301/30
Wer seine XBox nicht mag hätte sich lieber eine PS4 kaufen sollen... Oder?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer hat Schuld? Bestimmt die anderen. Wenn die nicht wären... Blödsinn. Ihr. Ihr habt Schuld. Weil es euch so wichtig ist, cooler zu sein als die anderen. Weil ihr offensichtliche Lügen schluckt ohne nachzufragen, Müll kauft ohne nachzudenken. Weil ihr euer Zittern in der Hand nicht unter Kontrolle bekommt, wenn etwas angekündigt wird, was ihr gar nicht braucht und nur Angst habt, etwas verpassen zu können.

Und jetzt steht sie da: eure (verstaubte) Konsole. Die Freunde sind mittlerweile nicht mehr beeindruckt, das Portemonnaie wünscht sich seinen Inhalt zurück und ihr legt gelangweilt das gleiche Spiel zum hundertsten Mal in euer Laufwerk. Unfassbar, wie viele sich beschweren, motzen, negative Kritik verteilen und ihrem Ärger Luft machen. Doch in ein paar Jahren laufen fast alle wieder los und kaufen sich erneut, was sie gar nicht wollen. Schlucken die gleichen Lügen und tragen die gleichen, ewig nervenden Kämpfe mit anderen Konsoleros aus.

Und wieso bereue ich nichts? Hab ich zu viel Geld, so dass mir der Kauf egal sein kann? Hab ich als Redakteur etwa schon die coolen Spiele, die ihr erst Ende des Jahres bekommt? Oder bin ich einfach nur schwer zu enttäuschen? Wer weiß. Aber das sind nicht die Gründe.

Mit meiner Xbox One habe ich eine (Zugegeben: noch recht unausgereifte) Multimedia-Konsole, mit der ich einfach alles tun kann. Will ich zocken: Xbox One. Will ich TV gucken: Xbox One. Will ich Musik hören, skypen, chatten, telefonieren und und und: Xbox One. Mittlerweile ist Microsoft ja sogar in der Zukunft angekommen und man kann gepflegt ein paar schöne Blu-rays gucken. Na, ja. Wie lange auch immer diese Technologie noch aktuell ist...

Next-Gen-Hype - Warum ich mir die Xbox One sofort wieder kaufen würde

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 25/301/30
Wer sich vorher informiert, bereut den Kauf nicht. Simpel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Versteht mich nicht falsch: das Gerät ist alles andere als perfekt. Oder sogar fertig. Und die Auswahl der Spiele? Nennen wir sie stark begrenzt. Aber ich mag es trotzdem. Einfach, weil es mir so viel mehr bieten kann. Es mag nirgendwo das Beste sein. Gewinnt keinen Preis für Schönheit, oder gehobenen Einfallsreichtum. Es ist eben der Rote Magier unter den Konsolen. Ein Multitalent.

Und während ich Musik höre, Dead Rising 3 spiele, oder mit meiner Freundin über Skype telefoniere... Sitzen die PS4-Besitzer zu Hause und installieren am PC alte Titel neu, weil sie mehr Zeit als Unterhaltung haben. Ich bin glücklich. Und außerdem sehe ich gerne, wie Sony auf die Mütze bekommt.

Denkt mal drüber nach. Oder lasst es. Aber bevor ihr beim nächsten Mal wieder losrennt und euer Geld dem nächst besten Typen in den Hintern schiebt: fragt euch doch mal kurz, was ihr von eurer Konsole erwartet und was sie euch dafür bietet. Ich habe zumindest genau das bekommen, was ich wollte. Und daher würde ich sie sofort wieder kaufen. Doch wer sich nicht informiert und mehr in der Begeisterung, als in der Realität lebt, der hat eben Schrott zu Hause. Punkt.

Weiter zu: "Warum ich mir die PlayStation 4 nicht noch einmal kaufen würde".