Laut Mike Ybarra, Partner Director für Programm-Management der Xbox- und Windows-Plattform bei Microsoft, gab über Twitter bekannt, der Konzern würde an Details arbeiten, die es jedem Entwickler ermöglichen Universal-Apps auf Xbox hochzuladen. Weitere Einzelheiten wird es dem Tweet zufolge in „naher Zukunft“ geben. Mit dem Update am 02. August ist der Zugriff auf den Windows-Store von der Xbox One aus möglich. Die Apps können mit Hilfe der Universal-Windows-Application-Technologie auf der Xbox One genutzt werden, die Applikationen funktionieren auf allen Windows-10-Geräten.

Microsoft dementiert Vorwürfe zur Universal-Plattform

Xbox One - Veröffentlichung von Universal-Windows-Apps im Xbox-Store bald möglich

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 22/231/23
Bald sollen alle Entwickler Apps hochladen können.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Momentan unterstützt Xbox zwar Apps wie Netflix, Hulu oder Dailymotion sowie einige weitere, doch andere Entwickler hatten bisher anscheinend keine Upload-Möglichkeit für ihre Applikationen. Welche Kriterien für die Apps gelten, ob und auf welche Weise sich von den Apps im Windows-Store unterscheiden ist bisher unbekannt. Erst diese Woche veröffentliche Microsoft ein öffentliches Statement zu den Vorwürfen von Epic-Gründer Tim Sweeney. Dieser warf dem Konzern vor, ein geschlossenes System aufzubauen, in welchem das Unternehmen den Windows- und den Xbox-Store zur einzigen Einkaufsmöglichkeit für Software entwickeln wolle, um damit andere Plattformen zu verdrängen. Microsoft dementierte die Vorwürfe und gab bekannt, die Universal Windows Plattform würde ein offenes System bleiben. Weitere nützliche Infos zu Xbox One findet ihr in unserem Artikel zum Gamertag.

Spielekultur - Vom Klotz zum Tablet: Die Evolution des Controllers

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)

Aktuellstes Video zu Xbox One

Xbox One - Trailer6 weitere Videos