In den letzten Tagen häuften sich die Meldungen von Xbox-One-Spielern, dass sie Probleme mit ihrer Konsole haben. Demnach setzte sich das Gerät nach einem Update auf Werkseinstellungen zurück und löschte dabei alle vorhandenen Accounts von der Xbox One. Zum Zeitpunkt der News scheint das Problem noch nicht gelöst.

Xbox One - Update führt zu Reset der Konsole

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Diverse Xbox-One-User kämpfen aktuell mit Problemen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf Reddit stapeln sich die Threads zu den Problemen der Xbox One. Die betroffenen Spieler hätten einfach nur ein Update für die Software der Konsole heruntergeladen. Nach dem erneuten Starten war diese wieder auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Accounts mussten neu eingerichtet werden, während einige Spiele und DLCs zuzüglich erneuter Verifikation bedurften. Was genau den Reset der Xbox One hervorgerufen hat und warum dies nicht bei jedem Spieler auftritt, ist aktuell nicht geklärt. Microsoft hat sich dem Problem zugewandt, bislang aber noch keine Lösung präsentieren können.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Insider-Programm nicht Quell der Probleme

Viele User hatten vermutet, dass sich die Betroffenen für das Insider-Programm der Xbox One angemeldet hätten. Dieses verursacht das Zurücksetzen auf den Werkszustand, da nur so das Beta-Update aufgespielt werden kann. Doch zahlreiche User behaupten, dass sie niemals für das Programm angemeldet waren. Aktuell bleibt den Gamern nur das Warten auf eine Lösung und ein manuelles Wiederherstellen des Accounts.