Wer den Speicher seiner Xbox One mit externem zum Launch bzw. innerhalb des Launch-Zeitraums erweitern möchte, wird keine Möglichkeit dazu haben.

Xbox One - Unterstützt zum Launch keinen externen Speicher

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Die 500 GB große Festplatte sollte sicherlich reichen, bis Microsoft auch externe Speichergeräte erlaubt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Microsoft im aktuellen 'Major Nelson'-Podcast meinte, wird man zum Launch keine externen Speicher unterstützen. Der Grund: das Team arbeite an anderen Dingen. Dennoch befinde sich dieses Features definitiv mit auf der Liste und soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeliefert werden.

Wann es kommen wird, bleibt dabei aber die große Frage. Die Xbox One wird eine 500 GB große Festplatte mit sich bringen, die allerdings nicht ausgetauscht werden kann. Bei der PS4 wird es hingegen so wie bei der PS3 sein: die Festplatte lässt sich problemlos wechseln.

Zuletzt gab Microsoft an, dass Sprachkommandos nicht in allen Ländern zum Start verfügbar sein werden. Gelistet wurden USA / Kanada, Großbritannien, Frankreich und Deutschland als jene Länder, in denen Sprachkommandos zum Start zum Einsatz kommen dürfen. Inzwischen überarbeitete Microsoft aber seine Seite und nennt keine Länder mehr. Stattdessen heißt es nur noch, dass das Feature nicht in allen Märkten von Beginn an verfügbar sein wird.