In dieser Woche haben wir die ersten Fakten zur neuen Xbox One bekommen. Aktuell noch unter dem Namen Project Scorpio bekannt, soll die neue Hardware genug Power mit sich bringen, um auch 4K-Inhalte darzustellen. Nun hat Microsoft seine Website mit der Konsole aktualisiert und gewährt schon vor der offiziellen Präsentation einen Blick in Project Scorpio.

Xbox One - So sieht Project Scorpio von innen aus

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Microsoft zeigt das Innere der neuen Konsole.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der Seite von Project Scorpio seht ihr nämlich nun unter dem Ankündigungsvideo einen Querschnitt durch die Konsole, der die einzelnen Komponenten zeigt. Project Scorpio nutzt eine Flüssigkeitskühlung und eine anpassbare Stromzufuhr, um die leistungsstarken Komponenten im Inneren zu versorgen. Project Scorpio soll mit letzteren die stärkste Konsole werden, die jemals auf den Markt gekommen ist. Bislang steht der Release noch nicht fest. Microsoft selbst geht aber von einem Release im Winter aus.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Neuer Name für Project Scorpio

Seit einigen Tagen wird auch spekuliert, dass Project Scorpio nicht der finale Name der neuen Hardware ist. Laut einem spanischen Magazin soll die Konsole "Xbox One X" heißen. Microsoft hat sich allerdings bislang noch nicht dazu geäußert. Vermutlich wird die Konsole auf der E3 2017 genauer präsentiert.