Ihr wollt euch nicht nur in Sachen Leistung von anderen 08/15-Gamern abheben, sondern auch die bestmögliche Kontrolle über eure Spiele erlangen? Dann dürfte euch die Partnerschaft zwischen MIcrosoft und Scuf Gaming freuen.

Xbox One - Scuf Gaming wird offizieller Third-Party-Partner für Xbox Elite

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 22/231/23
Scuf Gaming ist unter Pro-Gamern ein Begriff
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Immer mehr Gamer geben sich mit den Standard-Controllern der Konsolenhersteller nicht mehr zufrieden, dabei gab es mal eine Zeit, in der die Leute eher zu Billigheimern günstiger Hersteller zurückgriffen, um sich einen Zweit- oder Dritt-Controller zu besorgen. Mittlerweile, auch durch den Siegeszug der E-Sports-Szene, verlangen auch Konsolenbesitzer die bestmögliche Kontrolle über ihre Spiele. Das haben auch die Big Player erkannt: Microsoft lieferte bereits den Xbox Elite Wireless Controller für stattliche 130 Euro. Sony zog nach mit einer Partnerschaft mit Razer und Nacon. Der Razer Raiju und der Nacon Revolution bieten ambitionierten Gamern ebenso wie der Xbox Elite die beste Kontrolle, um womöglich den Vorteil aus dem Hundertstel zu ziehen.

Scuf Gaming

Vielen ist das aber nicht genug, sie wollen das Beste. Und hier kommt Scuf Gaming ins Spiel. Der Hersteller stellt mit seinen zahlreichen patentierten Mechaniken wie Paddles und Hair Triggers für jeden Typ die ideale Konfiguration. Über 90 Prozent der professionellen Gamer, so behauptet es zumindest Scuf Gaming, nutzen bereits ihre Technologien.

Und nun könnten dank der Partnerschaft mit Microsoft noch ein paar mehr hinzukommen. Denn Microsoft hat Scuf Gaming zum offiziellen Third-Party-Accessory-Partner für den Xbox Elite Wireless Controller verkündet. Das bedeutet schon bald eine Reihe an Modifikationen.

"Seit wir vor fünf Jahren den Markt mit konfigurierbaren, professionellen Gaming-Controllern erschlossen haben, war es immer schon unsere Vision, dass auch der Massenmarkt von den innovativen Features und Funktionen profitiert, die wir patentieren ließen", so Duncan Ironmonger, CEO und Mitbegründer von Scuf Gaming und Ironburg Inventions. "Über 90 Prozent der professionellen Gamer haben den kompetitiven Vorteil erkannt, den Scuf bietet. Daher sind wir glücklich darüber, dass Microsoft diesen Vorsprung mithilfe ihres Xbox Elite Wireless Controllers auch einem breiteren Markt eröffnet."

Auch Phil Spencer, Chef von Xbox, zeigte sich begeistert über die neue Elite-Partnerschaft: "Scuf werden auch weiterhin die Art und Weise weiterbringen, wie Gamer ihre Controller nutzen, dabei gleichzeitig die Belastung für die Hände senken und die Gameplay-Erfahrung erweitern", so Spencer. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Scuf, um diese Entwicklung auch der breiten Masse zuteil werden zu lassen."

Was denkt ihr? Oder nutzt ihr bereits Scuf-Technologie?
Wollt ihr wissen, was Scuf-Controller können, folgt dem Link zu unserer Übersicht.

Aktuellstes Video zu Xbox One

Xbox One - Trailer6 weitere Videos