Mit der Einführung der Xbox Scorpio sollen die Grenzen zwischen PC und Konsole verschwimmen. Das hat Microsofts Marketing Chef Aaron Greenberg in einem Interview mit Gamereactor bekannt gegeben.

Xbox One - Project Scorpio soll Grenzen zwischen PC und Konsole aufheben

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 22/231/23
Wird die Scorpio eine gute Alternative zum PC?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn es um die Vision der neuen, starken Xbox One mit dem Namen Scorpio geht, ist noch nicht wirklich klar, wer als Zielgruppe angesprochen werden soll. Immerhin braucht man auch den nötigen 4K-Monitor, um die Inhalte nutzen zu können. Laut Greenberg soll gerade deswegen mit der Xbox Scorpio die Brücke zwischen Konsolen und dem PC geschlagen werden.

Die Spieler stehen im Mittelpunkt

Die Vision von Phil Spencer war es, den Gamer ins Zentrum von allem zu stellen, das wir tun.“ So Greenberg. „Wir wollen den Spielern die Möglichkeit geben, ohne Grenzen zu spielen. Und zwar solche, die zwischen PC- und Konsolenspielern existieren. Wir denken, diese müssten eigentlich nicht da sein. Als Gamer spielen wir nicht nur auf einer Konsole oder in einem Row. Also, wie können wir euch weiterhin Spiele kaufen lassen, auf die ihr dann auf mehreren Geräten Zugriff habt, ohne sie noch einmal zu erwerben?“

Indem wir Hardware-Upgrades bereitstellen. Das heißt nicht, die Geräte einfach kleiner zu machen, sondern völlig neue Technologie zu liefern. Und die Vorteile, die der PC mit 4K-Gaming bringt...Wie können wir diese Power auf Konsolen bringen, ohne ewig darauf zu warten? Das war die Vision, die Phil und sein Team verfolgt haben. Ich glaube, dass wir auf das stolz sein dürfen, was wir bisher erreicht haben.“

Spielekultur - Wenn Hardwarehersteller das Unmögliche möglich machen...

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (29 Bilder)

Aktuellstes Video zu Xbox One

Xbox One - Trailer6 weitere Videos