Die Xbox One wird nicht die letzte Konsole von Microsoft sein, wie Xbox-Chef Phil Spencer gegenüber The Verge andeutete.

Xbox One - Phil Spencer glaubt an Xbox 4

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Erwartet einen Xbox-Nachfolger.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Er wurde gefragt, ob die Xbox künftig nur noch als App, Store oder Marke existiere, anstatt einer Hardware bzw. Konsole. Spencer reagierte darauf direkt mit einem "Nein."

"Ich glaube fest daran, dass ihr eine weitere Konsole von uns sehen werdet. Unsere besten Kunden sind die Xbox-Konsolen-Nutzer, und ich möchte diese Leute sowohl an der Xbox One als auch an allem, was da in der Zukunft vielleicht kommen mag, binden. Ich bin dem zu 100 Prozent verpflichtet", so Spencer.

Konsolen-Hersteller ruhen sich nicht aus

Damit hält Spencer gegen einige Aussagen von Analysten, die der Ansicht sind, dass die aktuelle Konsolen-Generation die letzte sein könnte – zumindest von Microsoft und Sony. Denn bei Nintendo wird momentan bekanntlich am sogenannten "Nintendo NX" gearbeitet.

Aber weder Sony noch Microsoft dürften den Konsolen-Markt aufgeben, zumal dieser doch für sie sehr erfolgreich ist und für ordentliche Umsätze sorgt. Ob es sich bei der nächsten Konsolen-Generation um "traditionelle Konsolen" handeln wird, bleibt wiederum abzuwarten.

In der Regel ruhen sich die Hersteller nach der Veröffentlichung einer Konsole nicht aus, sondern arbeiten an neuen Ideen. Auch Microsoft und Sony dürften schon längst an potentiellen Nachfolgern werkeln.

Bilderstrecke starten
(22 Bilder)