Vor kurzem hat Microsoft angekündigt, in Zukunft Cross-Play zwischen Xbox One und anderen Konsolen-Plattformen zu erlauben. ID@Xbox' Europaboss Agostino Simonetta teilte in einem Gespräch mit, dass die Xbox One für Cross-Play nun bereit sei.

Xbox One - Microsoft: Wir sind bereit für Xbox One / PS4-Cross-Play

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 22/281/1
Rocket League von Entwickler Psyonix könnte der erste Cross-Play-Titel zwischen Xbox One und PS4 werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn es nach Microsoft geht, dann sind die Zeiten vorbei, in denen Gamer nur gegen ihresgleichen, sprich auf einer Plattform gegeneinander antreten oder miteinander Abenteuer erleben. Künftig wollen die Redmonder, dass Spieler mit einer Xbox One auch gegen Besitzer anderer Plattformen wie eine PS4 antreten können.

Die dahintersteckende Technik sei auch bereits geschaffen. Auf Anfrage, ob man bereits loslegen könne, antwortet ID@Xbox' Europaboss Agostino Simonetta mit "Absolut, wir sind bereit."

Allerdings zwinge man keine Entwickler dazu, ihre Spiele für Cross-Play anzupassen. Es sei an ihnen, zu entscheiden, wann es Zeit ist.

"Aber ja, bei jedem Spiel, das Cross-Play einführen möchte, bei jedem Spiel, das demnächst erscheint und davon profitieren will, wir sind bereit dafür."

Mit Rocket League von Entwickler Psyonix steht auch bereits das erste Spiel in den Startlöchern, das Cross-Play zwischen Xbox One und Windows 10 erlaubt. Bei Möglichkeit soll die PS4 zu einem späteren Zeitpunkt dazustoßen.

"Die einzige Sache, die wir jetzt noch tun müssen, ist herauszufinden, wo wir politisch gesehen mit ihnen [Microsoft und Sony] stehen. Und danach geht es mit Volldampf voran, um die Lösung fertigzustellen, mit der wir bereits angefangen haben", so Psyonix' Vice President Jeremy Dunham.

Technologisch gesehen soll alles funktionieren und man habe es geschafft. Man benötige noch etwas Zeit, um alles auf die Beine zu stellen und es zum Laufen zu bringen. Gleichzeitig zeigt sich das Team äußerst euphorisch und will das Ganze voranbringen.

Sony skeptisch

Kurz nach der spektakulären Ankündigung von Microsoft meldete sich auch Sony zu Wort und zeigte sich skeptisch.

"Weil der PC eine offene Plattform ist, ist dieser unkomplizierter. Doch zwei unterschiedliche, geschlossene Netzwerke miteinander zu verbinden, ist deutlich komplizierter. Daher müssen wir mit Entwicklern und Publishern arbeiten, um zu verstehen, was sie versuchen zu erreichen", so Sony Worldwide Studios' Präsident Shuhei Yoshida. "Wir müssen außerdem den technischen Aspekt anschauen, was am einfachsten sein könnte. Auch müssten wir Probleme mit Richtlinien und Geschäftsprobleme begutachten."

Was meint ihr? Würdet ihr dieses Feature nutzen?

Spielekultur - Raubkopien - Kopiert wurde schon immer!

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (17 Bilder)

Aktuellstes Video zu Xbox One

Xbox One - Trailer6 weitere Videos