Auf einer Pressekonferenz hat Xbox Chef Phil Spencer verraten, was er von der Strategie Sonys hält, eine neue PS4.5 auf den Markt zu bringen. Seiner Aussage nach wird Microsoft sich diesem Trend nicht anschließen und keine Xbox 1.5 auf den Markt bringen.

Xbox One - Microsoft will seine Konsole nicht upgraden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 22/231/23
Microsoft wird die Xbox One keinem Upgrade unterziehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es steht zwar immer noch nicht genau fest, was die PS4.5 bietet, aber schon jetzt machen sich viele Gedanken, ob auch andere Hersteller diese Taktik kopieren werden. Ein Upgrade für eine der aktuellen Konsolen wäre zumindest von der technischen Seite einfach umzusetzen. Phil Spencer, Chef bei Xbox, hat sich nun dazu geäußert. Und er ist kein Freund von Sonys Strategie.

Kein Interesse an kleinen Schritten

"Ich bin kein Freund der Xbox 1.5." so Spencer. "Wenn wir einen Schritt nach vorne machen, will ich, dass wir uns wirklich weit nach vorne wagen. Unserer Ansicht nach schlägt sich dei Xbox One gut. Gute Performance, Verlässlichkeit und stabile Server. Wenn wir wirklich etwas ändert wollten, dann wäre es eine große Veränderung. Ein richtiges Upgrade."

Demnach wird die Xbox One wohl erst durch ihre Nachfolgekonsole abgelöst. Indes warten wir weiter, was die PS4.5 nun am Ende alles kann. Vielleicht erfahren wir es auf der diesjährigen E3.

Spaß zum Wochenende - Nerd-Wahnsinn V - Die Rache der Nerds. Sexy. Lustig. Geekig. Beknackt.

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (200 Bilder)

Aktuellstes Video zu Xbox One

Xbox One - Trailer6 weitere Videos