Vor nicht allzu langer Zeit startete Microsoft mit Xbox Game Preview auf der Xbox One einen eigenen 'Early Access'-Service, über den Entwickler Spiele noch während ihrer Entwicklung zum Kauf veröffentlichen und so Feedback von Spielern sammeln können.

Xbox One - Microsoft denkt über Early Access für eigene Spiele nach

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
The Long Dark ist momentan eines der Spiele bei Xbox Game Preview.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bislang bietet Game Preview nur Spiele von Drittunternehmen, wie etwa The Long Dark und Elite: Dangerous. Das könnte sich aber ändern, denn Microsofts Shannon Loftis zufolge würde man gerne auch Spiele aus dem eigenen Haus dort veröffentlichen.

In einem Interview mit Kotaku sagte sie, dass sie zwar keine Ankündigungen zu First-Party-Spielen auf Xbox Game Preview machen könne, doch es sei sehr wichtig für Microsoft, dass die Kundschaft auf dem gesamten Weg der Entwicklung dabei wäre.

"Die Spieleentwicklung hat sich in den vergangenen zwei, drei, vier Jahren weiterentwickelt. Sie wird weit mehr von der Community mit angetrieben und sie ist weit mehr inkremental. Dies ist ein Weg, um das Beta-Erlebnis zu erweitern und die Entwicklung in dem Prozess etwas zu unterstützen", so Loftis.

Microsoft will Xbox Game Preview weiterhin als einen betreuten Service anbieten, bei dem nur Spiele mit einer hohen Qualität zugelassen werden. Gleichzeitig will man sicherstellen, dass die Spieler die sich noch in Entwicklung befindlichen Titel auch spielen können. Man wolle Dinge wie Abstürze und Co. vermeiden.

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen