Offenbar plant Microsoft auf der gamescom in Köln eine einstündige Pressekonferenz. Das zumindest berichtet CVG und beruft sich auf nicht näher genannte Quellen.

Xbox One - Microsoft auf der gamescom offenbar mit Pressekonferenz

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 14/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zum Inhalt liegen zwar keine Informationen vor, doch es liegt natürlich auf der Hand, dass der Konzern die Xbox One in den Mittelpunkt rücken wird. Die Show dürfte vor allem dafür da sein, um der negativen Presse der letzten Wochen und Monate entgegenzuwirken.

Was Microsoft nun braucht, ist eine kundenfreundliche Darstellung der Konsole. Auch wenn Microsoft in Sachen DRM und Co. letztendlich zurückruderte, so sind nach wie vor einige Kritikpunkte gegeben. Allen voran Kinect, das gerne auch als Spionage-Gerät betitelt wird. Microsoft beteuert immer wieder, dass das nicht der Fall sei, doch der Widerstand wächst.

Zum Beispiel fordern einige deutsche Abgeordnete Aufklärung und ein paar US-Senatoren reichten erst kürzlich eine Initiative ein, mit der sie zum Schutz vor Dauerüberwachung aufrufen. Und die NSA-Affäre wirft schließlich auch kein gutes Licht auf das Ganze.

Dass Microsoft in diesem Jahr nach einer Auszeit wieder auf der gamescom vertreten sein wird, gab das Unternehmen im Mai bekannt.

"2013 wird ein großes Jahr für Xbox. Wir können es kaum erwarten, den Besuchern der gamescom das nächste Entertainment-Kapitel auf Xbox vorzustellen. Wir freuen uns, weitere Einzelheiten hierzu in den kommenden Wochen und Monaten bekannt zu geben", sagte Microsofts Phil Harrison dazu.