Microsoft wird die Xbox One künftig auch ohne Kinect anbieten, wie der Konzern offiziell bekannt gibt.

Xbox One - Konsole ab Juni auch ohne Kinect, Games with Gold kommt für Xbox One

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 10/221/22
Die Xbox One gibt es bald auch ohne Kinect.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bereits am 9. Juni 2014 will man die Xbox One weltweit für 399 Euro ohne die Bewegungssteuerung herausbringen. Wer sich später doch noch Kinect dazuholen möchte, muss noch bis Herbst warten. Ab dann wird Microsoft den Sensor auch separat zum Kauf anbieten. Weitere Details dazu sollen in den nöchsten Monaten folgen.

Gleichzeitig bestätigte Microsoft, künftig "beliebte Entertainment-Apps" für alle User der Xbox 360 und Xbox One zugänglich zu machen. Für Dienste wie Netflix, Univision Deportes, GoPro, Red Bull TV, HBO GO und mehr soll keine Goldmitgliedschaft mehr nötig sein. Für Deutschland sind das Machinima, Twitch und Upload sowie etwa GoPro und Red Bull TV. Dazu gesellen sich außerdem Microsoft-Dienste wie der Internet Explorer, Skype, OneDrive und OneGuide.

Darüber hinaus wird Games with Gold im Juni für die Xbox One starten. Hier bekommt man Max: The Curse of Brotherhood und Halo: Spartan Assault. Auf der Xbox 360 hingegen gibt es im nächsten Monat gleich drei kostenlose Spiele: Dark Souls, Charlie Murder und Super Street Fighter IV: Arcade Edition.

Das war aber noch nicht alles: ebenso wird es ab Juni auf der Xbox One Deals with Gold geben, wo man sich auf Forza Motorsport 5, Ryse: Son of Rome und "weitere Überraschung" freuen darf. Man verspricht für die nächsten Monat große Rabatte von 50 bis 75 Prozent auf bestimmte Titel.

Aktuellstes Video zu Xbox One

Xbox One - Trailer6 weitere Videos