Im Internet tauchte ein brasilianisches Handbuch zur Xbox One auf, laut dem der Mindestabstand zwischen dem Spieler und dem Kinect-Sensor geringer als bei der Xbox 360 ausfällt.

Xbox One - Kinect: Angeblicher Mindestabstand enthüllt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Kinect 2 soll deutlich besser als dessen Vorgänger sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das bedeutet also, dass man nicht mehr 1,80 Meter entfernt vom Sensor stehen muss, sondern die Mindestentfernung wird nun mit 1,40 Metern angegeben. Die Platzierung des Sensors selbst sollte auch diesmal möglichst nicht auf dem Boden stattfinden, sondern in einer Höhe zwischen 60 cm und 1,80 m.

Gerade in kleinen Wohnungen ist der Einsatz von Kinect weniger optimal, wodurch viele Kunden bisher abgeschreckt wurden. Der Unterschied von 40 Zentimetern - so klein dieser auch klingen mag - ist nicht zu unterschätzen und könnte somit Besitzer einer kleinen Wohnung ansprechen. Eine offizielle Bestätigung dieser Zahlen steht bislang noch aus. Das Sichtfeld des neuen Sensors ist übrigens 60 Prozent weiter.

Erscheinen wird die Xbox One am 22. November 2013. Kinect liegt jeder Konsole bei.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass es farbige Achievements geben wird. Dadurch lässt sich besser erkennen, welcher Spieler gerade einen Erfolg freigespielt hat.