Die Xbox One wird zum Launch nicht die Möglichkeit bieten, 3D-Blu-rays bzw. 3D-Filme abspielen zu können, wie Microsoft gegenüber Cnet bestätigte.

Xbox One - Keine Unterstützung für 3D-Filme - Installations-Größen der Launch-Spiele bekannt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Zwar wird die Xbox One keine 3D-Blu-rays abspielen können, doch für die Zukunft schließt man das nicht aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Immerhin: mit einem künftigen Update schließt man nicht aus, diese Funktion eines Tages doch zu integrieren. Normale Blu-ray-Filme lassen sich natürlich abspielen. Sony hingegen bestätigte bereits, dass die PS4 zum Start 3D-Blu-rays mit dem Zwangs-Update 1.50 abspielen können wird.

Im Gegenzug dazu unterstützt die Xbox One 4K-Material, die PlayStation 4 zumindest am Anfang noch nicht. Erscheinen wird die Xbox One am 22. November - passend dazu veröffentlichte Microsoft einen neuen Trailer, der die Konsole und deren Controller von ganz Nahem zeigt.

8 weitere Videos

Übrigens sind das folgend die Installations-Größen der 'Xbox One'-Launch-Spiele:

- Assassin's Creed 4: Black Flag – 20GB
- Battlefield 4 – 33GB
- Call of Duty: Ghosts – 39GB
- Dead Rising 3 – 19GB
- FIFA 14 – 8GB
- Fighter Within – 9.2GB
- Forza Motorsport 5 – 31GB
- Just Dance 2014 – 22GB
- Killer Instinct – 3.4GB
- Lococyle – 13GB
- Madden NFL 25 – 12GB
- NBA 2K14 – 43GB
- NBA Live 14 – 9GB
- Powerstar Golf – 3.9GB
- Ryse - Son Of Rome – 34GB
- Skylanders SWAP Force – 15GB
- Xbox Fitness – 246MB
- Zoo Tycoon – 2.6GB
- Zumba Fitness: World Party – 24GB