Für das kürzlich angekündigte EA Access auf der Xbox One benötigt ihr keine Goldmitgliedschaft. Das bestätigte Electronic Arts gegenüber Polygon.

Xbox One - Keine Goldmitgliedschaft für EA Access benötigt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
EA Access wird nur auf der Xbox One verfügbar sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das ist allerdings nur für den Singleplayer der Fall, denn wollt ihr die Online-Features eines über EA Access angebotenen Spieles nutzen (beispielsweise den Multiplayer in Battlefield 4), so ist Gold natürlich Voraussetzung.

3,99 Euro wird der Service im Monat kosten, für 24,99 Euro hingegen bekommt ihr ein ganzes Jahr lang EA Access. Künftig will Electronic Arts darüber diverse Spiele anbieten, wie etwa zum Start FIFA 14, Madden NFL 25, Peggle 2 und Battlefield 4. Später sollen weitere folgen.

Aufgenommen werden aber offensichtlich keine neueren Titel in das Programm, wie etwa Titanfall. Hier bestätigte EA bereits, dass der Multiplayer-Shooter kein Bestandteil sein wird.

Neben Spielen erhaltet ihr außerdem 10 Prozent Rabatt auf digitale Inhalte (Spiele / DLCs) sowie die Möglichkeit, spezielle Trial-Versionen fünf Tage vor der Veröffentlichung zu spielen.

In der vergangenen Woche äußerte sich Sony kritisch zu EA Access, nachdem das Unternehmen diesem für die PlayStation-Plattformen eine Absage erteilte. Denn EA fragte auch bei Sony an. Demnach würde man mit EA Access einfach nicht genügend Wert erhalten, weshalb man sich dagegen entschied.