Mit der Xbox One verzichtet Microsoft auf den beliebten Xbox Guide, der in der Xbox 360 zum Einsatz kommt.

Xbox One - Kein Xbox Guide mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 26/321/32
Mit einem Druck auf den Xbox-Button landet man nun direkt auf dem Dashboard.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier ist es bekanntlich so, dass wenn man den Xbox-Button auf dem Controller drückt, sich ein Menü offenbart, in dem man beispielsweise Zugriff auf Media-Inhalte, Achievements oder Freunde hat.

Das soll zumindest in dieser Form nicht mehr möglich sein. Stattdessen wird man auf der Xbox One mit einem Druck auf den entsprechenden Button direkt zum Dashboard weitergeleitet. Währenddessen werden die Apps bzw. Spiele in den Hintergrund geschoben. Und auf dem Dashboard dann lassen sich schließlich alle Dinge verwalten, die man sonst über den Guide steuern konnte.

Zudem wird man direkt wieder in die jeweilige App bzw. in das Spiel einsteigen können, ohne es neu laden zu müssen. Microsoft sieht das als Vorteil an, da man bislang ein Spiel beenden musste, wenn man einige Funktionen oder generell das Dashboard nutzen wollte. Nun aber könne man einfach jederzeit wechseln, ohne Apps / Spiele beenden zu müssen.

Im gleichen Podcast bestätigte Microsoft, dass der GPU-Speed nun bei 853 MHz liegt, statt wie vorher bei 800 MHz.