Im Hinblick auf die Restriktionen der Xbox One tauchen einige Fragen auf, die von Microsofts Larry "Major Nelson" Hryb nun beantwortet wurden. Gegenüber Reddit bestätigte er, dass jene Spieler, deren Account gebannt wurde, auch weiterhin Zugriff auf ihre gekauften Titel haben werden.

Xbox One - Gesperrte Spieler haben weiterhin Zugriff auf ihre Software, Spiele auch nach Ende der Generation spielbar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 14/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das war bislang nämlich gar nicht so sicher, nachdem ein Tweet des Xbox Supports meinte, dass man die Lizenzen für alle Spiele bei einem Bann verliere. Das sorgte direkt für aufgebrachte Spieler, was aber auch ein wenig verwundert, denn spielt man legal und fair, hat man keinen Bann zu befürchten. Am Ende bezog sich dieser Tweet jedenfalls auf die Xbox 360.

Ebenso sprach Major Nelson ein Thema an, vor dem sich nicht wenige potentielle 'Xbox One'-Käufer fürchten dürften: Was passiert, wenn Microsoft die nachfolgende Generation einläutet? Werden irgendwann die Server abgeschalten, so dass die 'Xbox One'-Titel nicht mehr spielbar sind?

Sollte Microsoft die nächste Konsolen-Generation auf den Markt schmeißen, so versichert er, dass man so etwas nicht machen werde. Das System sei so nicht konstruiert worden, stattdessen gehe es um Flexibilität. Allerdings wäre es seiner Meinung nach noch zu früh, um über solche Dinge zu reden, da die Generation noch gar nicht auf dem Markt sei.

8 weitere Videos