Inzwischen korrigierte sich der in der Regel gut informierte Microsoft-Blogger Paul Thurrott bezüglich der monatlichen Abo-Gebühren, wenn man die Xbox 3 vergünstigt zum Preis von 299 Dollar kaufen möchte.

Xbox One - Gerüchte-Update: Konsole kostet 299 Dollar mit 15 Dollar Monats-Abo

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Darf man den Gerüchten glauben, kommt die neue Xbox im November auf den Markt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer nicht mehr als diese 299 Dollar für Microsofts neue Konsole auf den Tisch legen will, zahlt nach Thurrotts Informationen 15 Dollar im Monat an zusätzlichen Gebühren (Gold-Mitgliedschaft ist inklusive). Zuvor meinte Thurrott in einem Bericht in der letzten Woche, man müsse 10 Dollar im Monat zahlen. Somit ist der "neue Preis" also identisch zur 99-Dollar-Xbox, die Microsoft ebenfalls mit diesem Bezahlmodell anbietet.

Im Klartext: man zahlt für die Konsole weniger, blecht aber zwei Jahre lang 15 Dollar im Monat. Mit der 99-Dollar-Xbox wollte Microsoft anscheinend testen, ob dieses Modell überhaupt in Anspruch genommen wird, bevor man dieses ebenfalls bei der Xbox 3 einführt.

Der reguläre Preis der Xbox 3 ohne Vergünstigung soll laut Thurrott bei 499 Dollar liegen, was mit Sicherheit wieder 1zu1 umgerechnet wird, so dass man hierzulande 500 Euro zahlen wird.

Und auch wenn der Blogger in der Regel häufig richtig liegt, ist noch lange nichts offiziell. Frühestens am 21. Mai wird es die ersten offiziellen Details geben, an dem Tag stellt Microsoft die neue Xbox vor.