Darf man einem aktuellen Gerücht glauben, so arbeitet Microsoft momentan an einem extra für "Hardcore-Gamer" gerichteten 'Xbox One'-Controller.

Xbox One - Gerücht: Gamepad für Hardcore-Zocker in Arbeit, automatischer DLC-Download denkbar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 14/261/26
Arbeitet Microsoft an einem verbesserten Controller?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Gerücht kommt von der Webseite Neowin, laut der das Gamepad vor allem für Ego-Shooter ausgelegt sein soll. Dabei deutet man auf eine Vorstellung des Geräts auf der E3 im Juni hin.

Was man nun genau unter einem Controller für "Hardcore-Gamer" verstehen darf und ob das überhaupt nötig ist, darüber lässt sich spekulieren und streiten.

Gegenüber dem Controller der Xbox 360 hat sich einiges getan: laut Microsoft sind in das Gamepad der Xbox One insgesamt 40 Verbesserungen eingeflossen.

Denkbar wären für einen neuen Controller verbesserte Schultertasten, optimierte Analogsticks und ein besseres Steuerkreuz. Aber auch das Anpassen des Eingabelayouts oder der jeweiligen Elemente wäre denkbar.

Es existieren bereits Controller für "Hardcore-Gamer", die im Vergleich zum Standard-Gamepad etwas teurer ausfallen. Beispielsweise bieten Scufgaming und Razer solche Eingabegeräte an.

Unterdessen meinte Microsofts Larry Hryb, dass man über eine Lösung für den automatischen Download von DLCs nachdenkt. Sollte man also etwa einen Season Pass für ein Spiel erworben haben, könnten künftige Inhalte automatisch heruntergeladen werden.
Welche Priorität dieses potentielle Feature bei Microsoft hat, könne er aber noch nicht sagen.