Nach den vor wenigen Tagen aufgetauchten, angeblichen Bildern aus der Entwicklungsumgebung der Xbox 3, bestätigte nun das Magazin Edge die Echtheit derer. Dabei beruft man sich auf eine Quelle und verweist zusätzlich nochmals auf einen Artikel aus dem Februar.

Xbox One - Edge: 'always on ist echt'

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Es wird erwartet, dass die Xbox 3 in den nächsten Wochen enthüllt wird - allerspätestens aber auf der E3 im Juni. Oder vielleicht doch schon in der kommenden Woche auf der GDC 2013?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Infos, die aus der angeblichen Dokumentation der Entwicklungsumgebung stammen, würden sich mit den Hinweisen aus dem Februar decken. Auch hier war unter anderem die Rede von "always online", einem Blu-ray-Laufwerk und vor allem die Sperre von Gebrauchtspielen.

In der Dokumentation wird ein 'Always on, always connected'-Design genannt, was sicherlich auf verschiedene Art und Weise interpretierbar ist. Da die bisherigen Gerüchte aber in die Richtung des Onlinezwangs gingen, sollte man wohl hauptsächlich diese Möglichkeit in Betracht ziehen.

Sonys Shuhei Yoshida bestätigte bereits, dass man mit der PlayStation 4 offline gehen kann und somit ein Onlinezwang nicht vorhanden ist. Ob Microsoft auf einen Onlinezwang wirklich setzen wird, bleibt abzuwarten. Das könnte aber durchaus für den Ausgang des "Konsolenkrieges" entscheidend sein. Überall stößt ein Onlinezwang auf Gegenwehr, der Großteil der Spieler könnte sich damit nicht so richtig anfreunden.