Die bereits mehrfach von Microsoft demonstrierte Technik IllumiRoom wird nicht für die Xbox One erscheinen, wie Microsofts Albert Penello deutlich machte.

Xbox One - Beeindruckendes IllumiRoom nicht für die Xbox One

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
IllumiRoom wäre im Moment noch zu teuer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Technik sei zwar sehr cool, doch sie bräuchte mehrere Projektoren und "derartige Dinge". Darüber hinaus seien die Kosten einfach zu hoch - mehrere tausend Dollar würde zumindest die Einrichtung kosten.

Man solle also nicht mit IllumiRoom auf der Xbox One rechnen. Vor längerer Zeit tauchten Zukunftspläne der Konsole auf, in der die Technik bzw. eine ganz ähnliche gezeigt wurde. Die Pläne hatten zu dem "Leak-Zeitpunkt" aber schon mehrere Jahre auf dem Buckel.

IllumiRoom erweitert das Spielgeschehen so, damit es auch außerhalb des Bildschirms stattfindet. Während zum Beispiel ein Fahrzeug auf dem Bildschirm zu sehen ist, können etwa Schneeflocken durch das Zimmer rieseln oder Sonnenstrahlen dargestellt werden. llumiRoom kann also das Sichtfeld erweitern und sogar die Raumfarbe sättigen.

Zudem passt es sich an die Umgebung an, zum Beispiel an TV-Schränke oder sonstiges Mobiliar, wodurch die reale Umgebung virtuell verändert wird. In einem Demonstrations-Video heißt es: "IllumiRoom stellt eine Next-Gen-Konsole mit einem Projektor vor, der auf eurem Couchtisch steht und euren TV mit projiziertem Licht umgibt."

8 weitere Videos