Die Abwärtskompatibilität der Xbox One übernimmt nicht nur 'Xbox 360'-Spiele, sondern auch die erworbenen DLCs. Das bestätigte der Xbox Support via Twitter.

Xbox One - Abwärtskompatibilität: auch DLCs lassen sich übernehmen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch einen möglichen Haken gibt es: die Konsole erlaube zwar die Möglichkeit der DLC-Übernahme, allerdings hängt es von den Publishern ab, ob sie die jeweiligen Inhalte auf der Konsole sehen wollen.

Letztendlich ist es also so wie bei den 360-Spielen: die Publisher bestimmen, ob diese auf der Xbox One gespielt werden dürfen. Bereits im Vorfeld bestätigte Microsoft, dass Achievements und Spielstände (via Cloud) mit übernommen werden können. Auch der Multiplayer soll problemlos funktionieren.

Spielbar sind die 360-Titel auf der Xbox One deshalb, da der Konsole im Grunde vorgegaukelt wird, dass es eine Xbox 360 ist. Wenn man ein 360-Spiel startet, so startet man damit laut Xbox-Chef Phil Spencer auch das Betriebssystem der betagten Konsole. Daher könne man auf Features wie Live und Co. zugreifen. Das sei das Schwierigste gewesen.

Zum Anfang werden etwa 100 Spiele zur Verfügung stehen, weitere sollen wöchentlich hinzugefügt werden.

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen