Boyd Multerer, der bei Microsoft an einigen großen Xbox-Projekten arbeitete, verließ das Unternehmen nach 17 Jahren.

Xbox Live - 'Xbox Live'-Gründer verlässt Microsoft

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox Live
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 42/431/43
Microsoft verliert einen langjährigen Wegbegleiter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Er kam 1997 zu Microsoft und arbeitete drei Jahre später an Xbox Online, aus dem später Xbox LIVE entstand. Er war nicht nur für die Entwicklung und Co. von Xbox LIVE zuständig, sondern sogar die erste Person, die bei dem Dienst registriert war.

Später kümmerte er sich als PR Manager um XNA, um etwa den ersten offenen Marktplatz auf einer Konsole hervorzubringen. Ansonsten arbeitete Multerer auch als Director of Development rund um Xbox und war Teil des 'Xbox One'-Teams, wo er etwa das Design und die Entwicklung der Konsole überwachte. Darüber hinaus war er an der Cloud der Konsole beteiligt.

Damit verliert Microsoft also einen hochrangigen Mitarbeiter – und nicht den ersten innerhalb von gut 18 Monaten. Zuvor gingen beispielsweise der ehemalige Xbox-Chef Don Mattrick, der ehemalige Xbox Chief Product Officer Marc Whitten, Nancy Tellem und Jordan Levin von den Xbox Entertainment Studios sowie der ehemalige Program Manager von Xbox One TV Ben Smith.