*Update*

In einer Stellungnahme von Microsoft wurde die Änderung in Windows 8 bestätigt, Microsoft Points würden auf der Xbox 360 aber auch weiterhin die einzige Zahlungsmöglichkeit bleiben.

*Ursprüngliche Nachricht*

Schon früher wurde über Microsofts Pläne zur Abschaffung der Microsoft Points berichtet. Zum Launch von Windows 8 am 26. Oktober könnte es nun soweit sein und parallel eine echte Währung eingeführt werden.

Xbox Live - *Update* Führt Microsoft Ende des Monats echte Währung ein?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox Live
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 42/431/43
Würde auch Microsoft in Zukunft auf echte Währung setzen, wäre Nintendo der letzte Plattformhalter mit Punkte-System
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Webseite TheVerge berichtet, dass die Microsoft Points in der finalen Version von Windows 8 nicht mehr die standardmäßige Bezahlmethode für Musik und Filme sind. Stattdessen wird Nutzern zuerst eine Zahlung mit Kreditkarte angeboten.

Ende des Monats soll ein neues Dashboard-Update für die Xbox 360 erscheinen, mit der auch auf der Konsole eine entsprechende Änderung durchgeführt werden könnte.

Bereits im Januar 2012 machten erste Gerüchte dazu die Runde, wonach die Punkte zum Ende des Jahres hin abgeschafft werden sollten. Im August tauchte echte Währung dann sogar bereits auf dem Xbox Live Marktplatz auf, wobei es sich nach Aussage von Microsoft allerdings nur um einen Fehler gehandelt habe.

Zusammen mit Windows 8 wird auch der neue „Xbox Music“-Dienst starten, der ebenfalls Teil des Konsolen-Updates sein soll. Dabei soll es nicht nur Abo-Modelle geben, sondern auch eine kostenlose Alternative, die dann aber durch Werbung unterstützt wird.