Microsoft hat wieder einmal die Xbox Live User darauf hingewiesen, nicht ihre Accountdaten an fremde Nutzer herauszugeben. Zwar ist dies im Internet die wohl wichtigste Regel, die 99% aller User beachten, doch einige scheinen im Xbox Live Netzwerk diese nicht so ganz zu berücksichtigen. Mit dem Ziel, dass andere Spieler ihre Stats aufbessern, wurden in letzter Zeit häufiger Accounts an wildfremde Personen übergeben. Leider endete dies oft in einer bösen Überraschung, denn manche gingen im Xbox Live Netzwerk auf Shopping Tour mit den neu gewonnenen Account Daten.

Microsoft hat außerdem noch einmal hervorgehoben, dass bei nachweislichem Missbrauch auch eine Sperrung des Accounts oder der Konsole für das Live Netzwerk möglich ist.