Gestern gab Microsoft überraschend bekannt, dass der Preis für die Xbox Live Goldmitgliedschaft in einigen Ländern angehoben wird. Betroffen sind die USA, Großbritannien, Kanada und Mexiko. Ob der Preis eines Tages auch hierzulande steigen wird, ist nicht bekannt.

Xbox Live - Goldmitgliedschaft wird in den USA und weiteren Ländern teurer

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox Live
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 42/431/43
Xbox Live wird teurer, vorerst aber nicht hierzulande.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Begründet wird diese Preiserhöhung von Microsoft damit, dass die Preise seit 2002 unverändert blieben, man aber in den letzten Jahre mehr Features und jede Menge Content zu Xbox Live hinzugefügt habe. Microsoft ist nach eigenen Angaben überzeugt davon, mit dem neuen Modell den besten Gegenwert in der Branche zu bieten.

In den USA wird ein Monat Goldmitgliedschaft ab dem ersten November 2010 9,99 US-Dollar kosten, davor waren es 7,99 US-Dollar. Bei 12 Monaten Gold möchte Microsoft 10 US-Dollar mehr haben, so dass es letztendlich 59.99 US-Dollar sind. Eine vollständige Liste findet ihr unter der Quellenangabe.

Wer sich bislang eine günstigere Goldmitgliedschaft aus den USA für seinen in Deutschland genutzten US-Account geholt hat, muss natürlich auch mehr bezahlen. Die hitzigen Kommentare auf majornelson.com, wo die Preiserhöhung angekündigt wurde, sprechen Bände.