Wie The Verge berichtet und sich dabei auf mit dem Ganzen vertraute Quellen beruft, plant Microsoft einen eigenen Streaming-Service. Dieser soll gestern in Form eines Prototyps intern im Unternehmen gezeigt worden sein.

Xbox Live - Gerücht: Spiele wie Halo 4 sollen via Cloud auf PC und Smartphones laufen können

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 43/451/45
Sehen wir Halo 4 und andere 360-Spiele in Zukunft auf PC und Smartphones via Streaming?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Besondere: Xbox-Spiele sollen via Cloud bzw. Streaming auf PC und Windows Phone laufen, was anhand von Halo 4 demonstriert wurde. Die Demonstration lief flüssig auf einem Nokia Lumia 520 mit einer Latenz von 45ms, wobei das Gerät mit einem Xbox-Controller verbunden wurde.

Der Vorteil wäre gerade bei Rechnern im Low-End-Bereich, dass diese derartige Spiele problemlos meistern können. Zudem könnte das laut The Verge die Antwort auf Sonys Übernahme des Gaikai-Dienstes sein, mit dem die Japaner noch viel vorhaben. So soll hier etwa das Streamen von PS3-Spielen auf PS4, PS3, PS Vita und PS Vita TV möglich gemacht werden. Zudem äußerte sich Sonys Shuhei Yoshida erst kürzlich, PlayStation-Spiele gerne auf anderen Plattformen (PC, Smartphones) sehen zu wollen.

Mit einem derartigen Streaming-Service könnte Microsoft auch Abwärtskompatibilität auf der Xbox One gewährleisten, laufen 360-Games schließlich nicht auf der Konsole. Ob der Streaming-Service gleichzeitig einen Schritt in den PC-Spielemarkt darstellt, den Microsoft in den letzten Jahren immer wieder gehen wollte, muss jeder selbst entscheiden. So könnten aber PC-Spieler zumindest in den Genuss einiger exklusiver Xbox-Titel kommen.