Wie CVG von einer gut informierten Quellen erfahren haben möchte, will Microsoft den Voice-Chat der kommenden Xbox künftig durch Skype ersetzen. Die neue Xbox-Generation setze hierbei gar nicht erst auf das alte System, sondern nutze von Beginn an Skype als Chat-System.

Dabei wirft die Quelle asynchrone Audio- und Video-Nachrichten in den Raum, die durch Skype möglich sein sollen. Weitere Details wurden nicht genannt. Das Gerücht scheint sehr wahrscheinlich zu sein und würde ohnehin nicht überraschend kommen.

Microsoft kaufte Skype 2011 für satte 8,5 Milliarden US-Dollar und stampfte den MSN-Messenger in diesen Tagen endgültig ein. Wer bislang MSN genutzt hat, muss ab sofort zwingend Skype verwenden - die Konten werden natürlich sauber übernommen, ohne dass man sich neu anmelden muss.

Übrigens deckt sich das Gerücht mit einem Jobangebot, in dem Microsoft einen Interface Designer für die nächste Xbox-Generation suchte. Passenderweise sollte der Mitarbeiter in den Skype-Büros in Großbritannien arbeiten, was natürlich tief blicken lässt. Und war bislang nicht das erste Job-Angebot in dieser Richtung.

Es scheint also, als würde Microsoft Skype stark pushen und es zur Hauptnachrichten-Funktion der Xbox 3 machen wollen. Und mit Kinect in der neuen Xbox, das angeblich dort bereits von Werk ab integriert sein soll, würde die Skype-Integration perfekt zusammenpassen.