Ab dem 12. Mai werden wir Gewissheit haben: Über den Musiksender MTV wird Microsoft eine neue Ära in der Konsolen-Geschichte einläuten. Bis dahin zieren aber noch unbestätigte Meldungen das Bild eines jeden Magazins. Auch heute ist die Gerüchteküche wieder am Brodeln: Wie die englischsprachige Seite Kotaku.com meldet, soll es zwei verschiedene Varianten der Xbox 360 geben.

Demnach soll die Basis-Version für 299 US-Dollar zu haben sein, wird aber weder über eine Festplatte verfügen, noch Abwärtskompatibilität zur Xbox sein. Für 399 US-Dollar sollen diese Features implementiert sein und darüber hinaus auch noch ein WebTV-Add-On mit sich bringen. Angeblich handelt es sich bei 80 Prozent der produzierten Hardware um die bessere und etwas teurere Variante der Xbox 360.